easy-forum

Deutsch - Applikationen => easy in der Gebäudetechnik => Thema gestartet von: Bibe am April 09, 2019, 19:42:49 Nachmittag

Titel: Steuerung für einen ventilatormotor mit 0- 10 V ansteuerung mit easy 820 DC RC
Beitrag von: Bibe am April 09, 2019, 19:42:49 Nachmittag
Hallo
 Ich will einen Frequenzumrichter  mit einem Taster über die Easy ansteuern und zwar so dass der Ventilator welcher hinter dem FU hängt linear auf Tasterdruck schneller läuft also langsam von 0-10 V und dann wieder herunterfährt von 10 - 0 V. funktionell wie ein Tastdimmer. Sobald man den Taster loslässt bleibt die Drehzahl . Nach kurzem tippen des Tasters geht alles aus.
Leider habe ich hier ein Problem habe schon mehrere Easys in Betrieb aber alle nur mit Relais und Uhren bzw. Zeitschaltungen und bin hier komplett überfordert. Kann mir jemand einen Schaltplan erstellen bzw. gibt es so oder so ähnliche Standardschaltpläne?
MfG.:  Bibe
Titel: Antw:Steuerung für einen ventilatormotor mit 0- 10 V ansteuerung mit easy 820 DC RC
Beitrag von: Juergen am April 09, 2019, 20:32:29 Nachmittag
Hallo Bibe, :)

Du erzeugst mit einem Timer einen schnellen Impuls.
Die eingestellt Zeit gibt das Tempo der Änderung vom Analogwert vor.
Mit deinem Eingang als Taster in Reihe zu dem Impuls Timer Kontakt , gehst du auf eine C Spule vom Zähler.
Solange du den Taster hältst Zählt der Zähler Vorwärts.
Wenn du den Taster loslässt Stoppt der Zähler.
Wenn der Zähler 1023 (10 V) erreicht ,wertest du den Oberen Grenzwert aus und verknüpfts den Kontakt vor die Zählspule, Richtungsspule.
Der Zähler stoppt.
Dann benötigst du einen Merker der Speichert das du 10 V erreicht hast.
Diesen dann mit der Rückwärts Spule Verknüpfen und so ähnlich Rückwärts Zählen.

Den Zählerausgang noch auf den Analogausgang einstellen.
Ich habe das noch nicht zu ende getestet . So ungefähr sollte es gehen. Die Feinheiten kannst du selber anpassen.

Zitat
Nach kurzem tippen des Tasters geht alles aus.
Das würde die Zählfunktion beeinflussen. Da musste der Taster noch mal auf Doppeltasten ausgewertet werden .... Wird wohl irgendwie gehen, Ein Stop Taster würde das Vereinfachen

Ps da gibt es auch ein kostenloses Update für die Easy Soft
Titel: Antw:Steuerung für einen ventilatormotor mit 0- 10 V ansteuerung mit easy 820 DC RC
Beitrag von: Juergen am April 10, 2019, 21:21:44 Nachmittag
Hallo,
reicht dir auch ein Doppeltasten zum Ausschalten?

Wie fein soll der Analogausgang eingestellt werden?
Reichen 1 V Sprünge?  Wenn es feiner werden soll, hast du Lange zu Tasten bis du auf 10 V bist
0-100% in 1% Schritten könnte auch gehen
Titel: Antw:Steuerung für einen ventilatormotor mit 0- 10 V ansteuerung mit easy 820 DC RC
Beitrag von: Juergen am April 10, 2019, 23:33:59 Nachmittag
Hallo,
ich habe für das MFD ein vergleichbares Programm. Habe keine 800er zum Testen
Tasten und Halten von I1 schaltet zusammen mit T2 Takt den Zähler von 0 - 100%
Schnelles 2 mal Tasten setzt alles zurück. T1 bestimmt das Zeitfenster.
Über den Baustein LS wird 0-100 % vom Zähler auf 0-10 V angepasst.
Erreicht der Zähler 100 % wird kein weiterer Impuls gezählt.
Ein neues Tasten und Halten von I1 startet die Rückwärts Zählung. Soll ohne neu Tasten Automatisch wieder runtergezählt werden, einfach den I1 vor der Setzen Spule von M02 entfernen.
Erreicht der Zähler 0 wird bei weiteren Halten von I1 wieder Vorwärts gezählt. Kann auch auf Stop bei 0 und neu Tasten von I1 zum Vorwarts Zählen schnell geändert werden.

Der Anhang als Zip enthält ein Beispiel erstellt mit einer neueren Version als deine.
Am besten ein Update machen.
Wenn du das Programm nicht lesen Kannst liegt eine PDF bei.

Ich halte das lange drücken von I1 nicht für Optimal.

Das kann geändert werden wenn T2 einen schnelleren Takt erzeugt. Damit kann jedoch schlechter ein genauer Wert eingestellt werden.
Die Zeiten sind für das einstellen von 1 % Werten Optimiert.
Besser geht es, wenn der Zähler auf 10 eingestellt wird. Den LS auf 0-10 und 0-1023 einstellen. Dann hast du 1 V Schritte. Dazu noch die Zeit von T2 Anpassen

Teste das in der Simulation mit dem MFD und Beobachte wie im Bild.


Edit als weitere Version auf Easy 800 angepasst. Die Version ist nicht Hardware geprüft.
Titel: Antw:Steuerung für einen ventilatormotor mit 0- 10 V ansteuerung mit easy 820 DC RC
Beitrag von: Bibe am April 11, 2019, 14:03:37 Nachmittag
Hallo Jürge vielen Dank für deine Antwort kann es leider nicht laden da ich Software easy Soft Pro v 6.40 verwende wo kann ich das Programm updaten ?
MfG.:  Bibe
Titel: Antw:Steuerung für einen ventilatormotor mit 0- 10 V ansteuerung mit easy 820 DC RC
Beitrag von: Juergen am April 11, 2019, 14:04:31 Nachmittag
Hallo, :)
http://applications.eaton.eu/sdlc/?LX=7
Titel: Antw:Steuerung für einen ventilatormotor mit 0- 10 V ansteuerung mit easy 820 DC RC
Beitrag von: Juergen am April 11, 2019, 14:31:34 Nachmittag
Hallo,
nicht die 7er Version die ist für die Easy E4
ich versuche mal den direkten Link
http://www.moeller.net/update-service/easymfd/696Pro/EASY-SOFT_696_ProD.exe

Ps. mit 2 Taster geht das noch besser. Dann kann auch von z.b 5 V in beide Richtungen gefahren werden. Du brauchst nicht erst über die Endstellung gehen.
Titel: Antw:Steuerung für einen ventilatormotor mit 0- 10 V ansteuerung mit easy 820 DC RC
Beitrag von: Bibe am April 11, 2019, 14:48:34 Nachmittag
Was ich in der Eile festellen konnte funkionert es bis jetzt kann hochfahren aber nicht ausschalten bzw weiterfahren muss aber nochmal probieren wenn du mir die Version mit dem 2.ten Taster machen könntest und eventuell noch ein Startsignal für meinen FU auf Ausgang 1 wäre ich noch mehr Happy als ich es jezt schon bin Vielen vielen Dank für deine Bemühungen
Bibe
Titel: Antw:Steuerung für einen ventilatormotor mit 0- 10 V ansteuerung mit easy 820 DC RC
Beitrag von: Juergen am April 11, 2019, 14:58:34 Nachmittag
Hallo, ich habe das selbe Programm auf dem MFD laufen.
Das ist genau gleich nur die Textanzeige ist anders.
Ich kann wenn ich I1 loslasse stoppen und mit einem sehr schnellen doppelklick alles zurücksetzen. Das ist über T1 einstellbar.
Beim Loslassen der Taste bleibt der letzte Wert am Ausgang stehen. Der Motor lauft also weiter. So hatte ich dich Verstanden.
Bevor ich hier weitermache Teste das nochmal. Sonst übernehme ich mögliche Fehler.
Zum Weiterfahren ist eine ganz kleine Verzögerung eingebaut. Brauche ich für das Doppelklicken.

Wie soll das Verhalten bei den Endstellungen sein? So wie bei 10V mit neuen Tasten oder wie bei 0 V automatisch die Richtung ändern?

Wenn du einen extra Taster für Stop verwendest, kann auch ein schnelles Zähler bei Halten der Taste möglich sein .Sowie über Kurz tasten Einzelschritte.
Dann braucht die Taste nicht so lange gehalten werden.

Wie sieht das mit den Stufen aus ist 0-100 % OK
Titel: Antw:Steuerung für einen ventilatormotor mit 0- 10 V ansteuerung mit easy 820 DC RC
Beitrag von: Juergen am April 11, 2019, 15:22:24 Nachmittag
Zitat
Startsignal für meinen FU auf Ausgang 1

Was meinst du damit? einen Festen Zählerwert/ Analogwert von zb. 5 V Ausgeben?
Titel: Antw:Steuerung für einen ventilatormotor mit 0- 10 V ansteuerung mit easy 820 DC RC
Beitrag von: Bibe am April 11, 2019, 15:30:32 Nachmittag
das mit dem Regeln funktioniert ganz gut nur kann ich die angezeigte Spannung am Analogausgang nicht messen.
MfG.:  Bibe
Titel: Antw:Steuerung für einen ventilatormotor mit 0- 10 V ansteuerung mit easy 820 DC RC
Beitrag von: Bibe am April 11, 2019, 15:51:44 Nachmittag
Hallo Jürgen
hab nochmal gemessen alles funktioniert bestens auch die Spannung am Analogausgang wenn es noch schneller beim raufrunterregeln gehen würde wäre es auch nicht schlecht. Kann auch einen Austaster anschliessen. Ich möchte später vielleicht noch einen analogen Feuchtigkeitsmesser einbauen damit der Ventilator automatisch regelt ist dies auch möglich und wie ? Möchte nicht unverschämt sein bin bis jezt schon hochzufrieden hätte ohne dich keine Chance gehabt dies zu realisieren. vielen Dank nochmal.
Bibe
Titel: Antw:Steuerung für einen ventilatormotor mit 0- 10 V ansteuerung mit easy 820 DC RC
Beitrag von: Juergen am April 11, 2019, 16:28:19 Nachmittag
Hallo,
Ich halte mal fest. Du Wünscht eine neue Version
I1 Wert + Tasten Einzelschritte Halten schnell Vor
I2 Wert - Tasten Einzelschritte Halten schnell zurück
I3 Wert rücksetzen auf 0
I4 Festen Wert Übernehmen zum Beispiel 5 V
Stimmen die Funktionen?
Oder sollen die P-Tasten verwendet werden?

Ventilator automatisch Regeln. Lasse ich erst mal aus
Gibt der Sensor 0- 10V aus?
Soll wirklich über einen Pi- PID Regler gearbeitet werden? Das habe ich noch nicht Praktisch gemacht. Da ist die Parametereinstellung mein Problem. Bzw bei welcher Eingangsspannung soll welche Ausgangsspannung anstehen?
Alternativ über Schwellwertschalter in Stufen? Das sollte ich hinbekommen.
Soll die Handsteuerung bestehen bleiben und Alternativ Arbeiten. Zum Beispiel Hand -0- Automatikschalter
Titel: Antw:Steuerung für einen ventilatormotor mit 0- 10 V ansteuerung mit easy 820 DC RC
Beitrag von: Juergen am April 11, 2019, 17:25:00 Nachmittag
Hallo, :)

habe die neue Version fertig.
Funktion wie oben beschrieben.
Noch schneller aber auch ungenauer mit T2 Takt schneller machen
Wahlweise den Zähler in 2 Prozent Schritten Schalten dann ca. Doppelt so schnell.

Noch nicht Hardware geprüft. Das überlasse ich dir.

Fehler in der nächsten Antwort beseitigt hier gelöscht.
Titel: Antw:Steuerung für einen ventilatormotor mit 0- 10 V ansteuerung mit easy 820 DC RC
Beitrag von: Juergen am April 11, 2019, 18:16:05 Nachmittag
Hallo,
Da war noch ein Fehler im Programm.
Hier die neue Version.
Schalte hier zum Vergleich in 2%Schritten geht auch noch schneller ...
Titel: Antw:Steuerung für einen ventilatormotor mit 0- 10 V ansteuerung mit easy 820 DC RC
Beitrag von: Bibe am April 11, 2019, 20:17:47 Nachmittag
vielen Dank
Auch eine gute Alternative mit der ich noch probieren kann.Würde mich gerne wieder melden wenn ich wieder was brauche. Werde Ihnen berichten wenn Anlage in Betrieb ist wird aber noch ein paar Wochen dauern viele vielen Dank
Bibe
Titel: Antw:Steuerung für einen ventilatormotor mit 0- 10 V ansteuerung mit easy 820 DC RC
Beitrag von: Juergen am April 12, 2019, 17:47:14 Nachmittag
Hallo, :)
Ich habe versucht mit einem PID-Regler das Programm zu ergänzen.
Ich habe es so verstanden das der Sensor ein Signal von 0- 10 V ausgibt.
Bei 0 V ist die Luftfeuchte gering = 0 %
Bei 10 V ist die Luftfeuchte hoch = 100 %
Beachten das gleiche Werte in % ,sich in den Zahlenwerten 0-1013 unterscheiden können und so die Auswertung beeinflussen können.
Durch die Verwendung von Werten 0-100% wird das Programm übersichtlicher.
Gleichzeitig wird die damit durchgeführte Rechnung jedoch Ungenauer.
Ich denke das macht bei einem Lüfter nichts aus.
Bitte melden wenn mit Voller Auflösung gerechnet werden soll.

IA1  mit einem Poti kann ein Sollwert eingegeben werden. Wird über LS03 auf 0-100% umgerechnet.
IA2 mit dem Sensor für die Luftfeuchte wird ein Istwert eingelesen. Wird über LS02 auf 0-100% umgerechnet.

In der Simulation kann mit den Schiebern für die Analogen Eingänge das Verhalten getestet werden.
Das Programm ist so ausgelegt das bei überschreiten der Luftfeuchte vom Sollwert, der Analogausgang angesteuert wird. Es wird langsam die Spanung am Ausgang für den Motor erhöht.. Unterschreitet der der Istwert wieder den Sollwert, wird die Spanung wieder langsam Reduziert,

I1 Wert + Tasten Einzelschritte Halten schnell Vor
I2 Wert - Tasten Einzelschritte Halten schnell zurück
I3 Wert rücksetzen auf 0
I4 Festen Wert Übernehmen zum Beispiel 5 V . Eingabe als % Wert beim Zähler C1
I6 Hand - Automatik Schalter Bei 1 Signal Automatik Betrieb über den PID-Regler ..
IA1 Sollwert
IA2 Istwert

Der PID-Regler ist auf Test Werte eingestellt.
Es ist eine Anpassung vom Baustein auf die Anlage vor Ort nötig.
Ich bin kein Regelungstechniken und kenne die Parameter nicht die hier nötig sind um die Einstellungen zu Optimieren..

Im Schaltplan sind die Spulen für P,I und D Anteil des Reglers über I6 (Automatik) eingeschaltet
Je nach Reglung könne es nötig sein einzelne Spulen zu Löschen.
Zum Beispiel nur den P und I Anteil vom Regler verwenden.
Das ist mein erster Versuch mit dem PID Baustein und Regelung.
Wer Vorschläge zur Verbesserung hat bitte melden.
Bitte vor Verwendung ausgiebig Testen

Ps. Das mit dem Poti für den Sollwert kann auch auf eine Eingabe am Display geändert werden.
Es geht auch anders im Handbetrieb, wie zum Beispiel mit einem Poti. Mal darüber nachdenken

Edit Beitrag ergänzt.
Titel: Antw:Steuerung für einen ventilatormotor mit 0- 10 V ansteuerung mit easy 820 DC RC
Beitrag von: Juergen am April 12, 2019, 22:38:04 Nachmittag
Hallo zusammen, :)
ich habe einen unschönen Fehler gefunden.
Wenn ich die Werte vom Regler mit dem LS und den Einstellungen
0-4096  und 0-1023 an den Ausgang weitergebe, ist das Ergebnis Falsch.
Es wird der Lüfer eingeschaltet, wenn die Feuchtigkeit geringer als der Vorgabewert ist
Der Lüfter soll doch zuschalten wenn Feuchtigkeit größer ist als der Vorgabewert.
Das habe ich mit den LS Einstellungen 0-4096  und 1023 - 0 gelöst.
Das Funktioniert auch im normalen Betrieb.
Wenn ich jedoch den Regler einschalte, wird erst von 10V auf 0 V herunter gefahren.
Das geschieht auch , wenn der  Vorgabewert für die Feuchte unterschritten ist. Also der Motor nicht laufen sollte.
Mir fällt die Lösung ein, den LS für den Ausgang, erst nach einer Verzögerungszeit einzuschalten.
Da je nach Werten, jedoch die Zeit zum einstellen anders ist, ist das keine gute Lösung.
Ginge auch mit einem Schwellwertschalter der den Ls nur bei Istwert > Sollwert Freischaltet.
Das kann doch nicht Sinn für einen PID Regler sein.
Hat jemand eine bessere Lösung?
Titel: Antw:Steuerung für einen ventilatormotor mit 0- 10 V ansteuerung mit easy 820 DC RC
Beitrag von: juergen_j am April 13, 2019, 22:46:28 Nachmittag
Hallo Jürgen,
willkommen in der digitalen Welt.
Anders als bei einen Analogregler, der sich beim einschalten ebenfalls einschwingt, wird beim Digitalregler gerechnet. Je nach I und D Anteil langsamer oder schneller. Machst du einen reinen P Regler sollte beim 2. Zyklus der Ausgang stimmen. Aber was spricht gegen den Schwellwertschalter, wenn man weis es ist eben so?
Gruß
Jürgen
Titel: Antw:Steuerung für einen ventilatormotor mit 0- 10 V ansteuerung mit easy 820 DC RC
Beitrag von: juergen_j am April 22, 2019, 00:41:34 Vormittag
Hallo Jürgen,
eine weitere Variante wäre den PID-Regler erst mit nur P-Anteil starten, mit Freigabe PID-Regler und P-Anteil, Merker (M1) bringen. Dieser Merker schaltet weiteren Merker (M2) im nächsten Zyklus. Im dritten Zyklus dann mit M2 I- und D-Anteil freigeben. Somit  würde der PID-Regler sich im 2. Zyklus sofort auf Istwert einstellen und ab dem 3. Zyklus erst mit I- und D-Anteil auf Abweichungen reagieren.
Gruß
Jürgen
Titel: Antw:Steuerung für einen ventilatormotor mit 0- 10 V ansteuerung mit easy 820 DC RC
Beitrag von: Juergen am April 25, 2019, 16:42:57 Nachmittag
Hallo Jürgen, :)
ich kann hier nicht mit Hardware die Reglung  testen.
Warten wir mal auf den Fragesteller, der hat ja die nötigen Geräte  .... und kann das Ergebnis Beurteilen.
Titel: Antw:Steuerung für einen ventilatormotor mit 0- 10 V ansteuerung mit easy 820 DC RC
Beitrag von: radar17892 am April 27, 2019, 22:19:00 Nachmittag
Hallo,
Mein Vorschlag für den Regler wäre ein einfacher P Regler mit definiertem Regelbereich. Die Luftfeuchte von 0-100% als Regelbereich für 0-10V Stellgröße zu verwenden macht imho keinen Sinn.
Man kann zB einen Regelbereich von 20% über einen LS vorgeben und dann auf einen Sollwert von sagen wir mal 60% legen. Dann würde der Regler den FU zwischen 50 und 70%(Regelbereich) mit 0-10V ansteuern. Fällt hierbei die rel Luftfeuchte unter 50% geht der FU aus (evl vorher schon (FU-Parameter mindrehzahl), Motorkühlung beachten).

Gruß Thomas
Titel: Antw:Steuerung für einen ventilatormotor mit 0- 10 V ansteuerung mit easy 820 DC RC
Beitrag von: Bibe am Mai 25, 2019, 18:20:29 Nachmittag
Hallo
Habe meinen Lüfter jetzt im Probebetrieb alles funktioniert bestens vielen Dank nochmal das mit der Feuchtigkeitsregelung will ich später in Angriff nehmen.Nun habe ich noch ein kleines Problem Ich steuere eine Klappe mit einem Zeitbaustein an welche beim Einschalten mit I1 2 Minuten hochläuft  schalte ich über I3 aus läuft die Klappe über einen zweiten Zeitbaustein wieder zu. Ich habe sie gegeneinander verriegelt. Wenn ich nun vor den 2 Minuten ausschalte läuft meine Klappe nicht zu da das erste Zeitreläis noch läuft. Wie kann ich das Zeitrelais stoppen dass meine Klappe wieder zuläuft.

MfG.:  Helmut Bodenmüller

PS Nochmals vielen vielen Dank
Titel: Antw:Steuerung für einen ventilatormotor mit 0- 10 V ansteuerung mit easy 820 DC RC
Beitrag von: Bibe am Mai 25, 2019, 18:32:19 Nachmittag
Hier noch mein aktuelles Programm
Titel: Antw:Steuerung für einen ventilatormotor mit 0- 10 V ansteuerung mit easy 820 DC RC
Beitrag von: Juergen am Mai 25, 2019, 19:27:31 Nachmittag
Hallo  Helmut Bodenmüller ;)

ja, lange nicht mehr mit dem alten Programm beschäftigt ...
Ich hoffe ich habe deine Änderungen richtig verstanden.
Ich denke es geht dir um das Rücksetzen von T3 auf 0 ???
meine Änderung als Anlage.

Bitte genau testen