Autor Thema: Allgemeine Fragen zur 412 DC R  (Gelesen 6582 mal)

Offline otto

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Allgemeine Fragen zur 412 DC R
« am: Dezember 15, 2005, 18:50:12 Nachmittag »
Hallo,

Ich bin Laie aber etwas Elektronik begeistert. Daher hab ich mir meine erste SPS bestellt.
Nächste Woche bekomme ich sie mit der Post.

Die Easy 412 DC R soll für die Steuerung einer Fahrzeugwaage folgendes können.

Grundsätzliche Fragen: Können die Eingänge nur      mit  24V belegt werden?
Können die Ausgänge als Arbeitskontakt mit 230V 2A genutzt werden?
Kann ein Eingang allein, einen Ausgang steuern und mit einem weiteren Eingang in Reihe, einen anderen Ausgang schalten?



Eingang 1 soll    Ausgang 1  potenzialfrei schalten. 
                                            (Arbeitskontakt)

Eingang 2 soll    Ausgang 1  potenzialfrei schalten 
                                            ausschaltverzögert 3min

Eingang 3    soll    Ausgang 1 Potenzialfrei schalten

Eingang 4    soll    Ausgang 2 Arbeitskontakt 24V 3A 
                                            ausschaltverzögert 3min

Eingang 5   soll
in Reihe mit Eingang 1   
                          Ausgang 3 mit 24V versorgen
                                           ausschaltverzögert 5min

Eingang 6   soll    Ausgang 4 potenzialfrei als Taster für
                                              3sek schliessen.


Kann die Easy das so?
Kann ich das mit den Tasten eingeben? Leider hab ich keine Software und auch kein Kabel.
Worauf muss ich achten.

Danke für Eure Tipps

Mit freundlichen Grüßen Otto


Offline Juergen

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1148
  • Jürgen
Re: Allgemeine Fragen zur 412 DC R
« Antwort #1 am: Dezember 15, 2005, 21:27:45 Nachmittag »
Hallo Otto,

du kanst die Demo der Easy Soft zum Testen verwenden.
Die Demo ist kostenlos im Netz.

Handbücher geben Infos zu der Kontaktbelastung....


Handbücher und Demo
http://www.moeller.net/de/industry/switchgear/switch_control/easy/download.jsp


Bei mir Fehlt in der Demo die 400er Easy, sollte das noch immer der Fall sein, kanst du auch mit einer 500er Testen. Da keine Funktionen benötigt werden die die 400er nicht kann.

Verwende die Simulation zum Testen.
Anschließend das Projekt Ausdrucken.
Das Programm nach dem Ausdruck mit den P-Tasten eingeben.

Die Funktionen sind mir noch nicht ganz klar.
Sind das alles Taster?
Mit I1 oder I3 Tasten damit Q1 einschalten und erst über I2 verzögert Ausschalten?

Mit I1 und I3 nur so lange einschalten wie die Taste gehalten wird?

I1 und I3 mit der Funktion Stromstoßschaltung den Ausgang steuern.
Einmal I1 oder I3 Tasten soll den Ausgang einschalten und beim 2 Tasten Auschlalten?



Können die Eingänge nur mit  24V belegt werden?


Die DC Type ist für 24V Ausgelegt.
Aus dem Handbuch Technische Daten Seite 204
Eingänge I1 bis I8 <5Volt ist aus
Eingänge I7 und I8    > 8 V DC ist ein
Eingänge I1 bis I6     >15 V DC ist ein

Für 230V sind diese Eingänge nicht geeignet.


Können die Ausgänge als Arbeitskontakt mit 230V 2A genutzt werden? Die Easy mit Relais können 230V Schalten. Die Relais sind für 8A ausgelegt. Je nach Verbraucher (Lastart) können die Ausgänge geringer Belastet werden.Genaue Angaben im Handbuch Technische Daten.

Kann ein Eingang allein, einen Ausgang steuern und mit einem weiteren Eingang in Reihe, einen anderen Ausgang schalten?
Ja das ist kein Problem

Spannungsversorgung und Eingänge haben keine Potentialtrennung.
Die Relais haben eine  Potentialtrennung zur Netzstromversorgung und den Eingängen.
« Letzte Änderung: Dezember 15, 2005, 22:00:40 Nachmittag von Juergen »
Mit freundlichem Gruß Juergen


Alle Programme sind nur Beispiele und Selber zu Testen.
Geprüft wurde nur in der Simulation der Software oder mit Simulator am Schreibtisch. Die Beispiele sind mit Sicherheitsschaltungen zu ergänzen.

Offline otto

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Allgemeine Fragen zur 412 DC R
« Antwort #2 am: Dezember 16, 2005, 12:33:46 Nachmittag »
Danke für Deine Ausführungen,

Eine Algemeine Frage noch: Vieviel A braucht die Easy für sich selber? Kann ich das Netzteil vom Bondrucker 3A mit nutzen oder brauch ich ein zweites Netzteil?

Nun ein paar weitere Erläuterungen zu den Funktionen.

I1 kommt von einem Funkrelais, welches ON OFF schaltet und nach einer Zeit abfällt. Hinter Q1 steht die Außenanzeige 230V und die Spannung für einen Taster der I 4 bedienen soll.

I2 kommt von einem Schlüsselschalter. Dieser soll auch Q1 schließen. Allerdings soll Q1 nach abziehen des Schlüssels noch 2-3min laufen.

I3 kommt von einem Münzer der eine eigene Zeiteinstellung hat. Daher könnte er eigentlich mit I1 parallel laufen. Da I1 aber auch in Reihe mit I5 soll, geht das glaube ich nicht?

I4 kommt vom Taster von Q1 und soll den Drucker an Q2 für 3min anschalten.

I5 bekommt vom Wiegecomputer ein Signal für konstantes Gewicht. In Verbindung mit I1 soll dann Q4 für 1-3sec schliessen. Q4 ist ein Taster für den Wiegecomputer zur Speicherung des Gewichts.

I5 kann eventuell bei starken Wind takten.
Wie bekomme ich es hin, dass in den 3min Wiegezeit bis Q1 abschaltet trotz des takten von I5, Q4 nur einmal tastet?

Gruss otto

Offline Juergen

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1148
  • Jürgen
Re: Allgemeine Fragen zur 412 DC R
« Antwort #3 am: Dezember 16, 2005, 13:02:20 Nachmittag »
Hallo Otto,

Zur Schaltung von Q1 habe ich noch Fragen.

Der Kontakt von I1 und I3 ist also ein Dauerkontakt ( Kein Impuls)
Was soll  sein wenn von I1 und I3 gleichzeitig eingeschaltet wird.
Wie schalte ich dann aus? Erst wenn beide Eingänge wieder ausgeschaltet werden?

Das gleiche wenn I2 noch mit schaltet. I1 und I3 sind ein und I2 Schüssel wird abgezogen? Wird dann Q1 nicht ausgeschaltet.

Oder wird beim ersten Einschalten der Rest gesperrt?
« Letzte Änderung: Dezember 16, 2005, 13:10:48 Nachmittag von Juergen »
Mit freundlichem Gruß Juergen


Alle Programme sind nur Beispiele und Selber zu Testen.
Geprüft wurde nur in der Simulation der Software oder mit Simulator am Schreibtisch. Die Beispiele sind mit Sicherheitsschaltungen zu ergänzen.

Offline otto

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Allgemeine Fragen zur 412 DC R
« Antwort #4 am: Dezember 16, 2005, 14:01:21 Nachmittag »
Hallo und danke für Deine Bemühungen,

ich glaube da brauch´nichts blockiert werden.
Das gleichzeitig geschaltet wird ist sehr unwarscheinlich. Und wenn, dann  kann das längste Signal gelten.

Aber eine neue Idee hät ich da doch noch.

Q1 könnte generell automatisch abfallen wenn das Fahrzeug von der Waage fährt.
I5 gibt ja auch kein Signal mehr wenn das Gewicht fällt oder wieder auf Null steht. Nur das Signal kann etwas Takten z.B bei Wind oder dem auf und absteigen vom Fahrzeug.
Wenn I5 länger als z.B. 20sec fehlt kann Q1 ausgeschaltet werden.
Aber hier kann ich mir die Schaltung noch nicht vorstellen. Wenn es aber möglich ist will ich es versuchen.

gruss otto


Offline otto

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Allgemeine Fragen zur 412 DC R
« Antwort #5 am: Dezember 16, 2005, 14:04:27 Nachmittag »
Noch ein schneller Nachtrag.

I1 und I3 sind von mir als Dauerkontakt gedacht gewesen. Muss aber nicht sein, sie können auch als Impuls kommen. Bei dem Münzer aber min 1 Min.

Offline Juergen

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1148
  • Jürgen
Re: Allgemeine Fragen zur 412 DC R
« Antwort #6 am: Dezember 16, 2005, 20:58:02 Nachmittag »
Hallo Otto,
Q1 könnte generell automatisch abfallen wenn das Fahrzeug von der Waage fährt.

Habe ich das Richtig verstanden.

Mit I1, I2 oder I3  Q1 nur einschalten.
Egal wie Lange die Kontakte eingeschaltet sind bleibt Q1 eingeschaltet.

Immer mit I5 Ausschalten
Wenn  I5 länger als 20Sek. O Signal hat Ausschalten.

Das Beispiel ist erst mal auf Taster mit Impuls ausgelegt. Möglicherweise
ist bei den Eingängen noch eine Steuerung mit einer Flanke nötig wenn diese länger anliegen wie I5 eingeschaltet ist.

Sollte das einschalten I1-I3 erst möglich sein wenn I5 eingeschaltet ist?
Wenn der Wagen auf der Wage steht?

Frage zur 20Sek. Prüfung I5
Wenn die Wage frei ist und der nächste Wagen fährt schneller als in den 20Sek. wieder auf die Wage, gibt es dann Probleme oder ist dieses möglich?

 
Beispiel T1 20Sek anzugverzögert.
mfg Jürgen
« Letzte Änderung: Dezember 16, 2005, 21:41:40 Nachmittag von Juergen »
Mit freundlichem Gruß Juergen


Alle Programme sind nur Beispiele und Selber zu Testen.
Geprüft wurde nur in der Simulation der Software oder mit Simulator am Schreibtisch. Die Beispiele sind mit Sicherheitsschaltungen zu ergänzen.

Offline otto

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Allgemeine Fragen zur 412 DC R
« Antwort #7 am: Dezember 18, 2005, 15:07:01 Nachmittag »
Danke Jürgen,

Leider kann ich die Demoversion nicht installieren. Ich habe Win XP  5.1 und am Ende der Installation ist die Sache nicht kompatibel. Hoffentlich komme ich jetzt trotzdem Schritt für Schritt zum Ziel. Oder gibt es eine ältere Demoversion zum laden?

Also:
Sollte das einschalten I1-I3 erst möglich sein wenn I5 eingeschaltet ist?
Wenn der Wagen auf der Wage steht?

Nein das ist nicht nötig.
-Aber es ist schön, wenn der Münzer für I3 erst Strom bekommt wenn I5 anliegt aber nicht jede kleine Taktung von I5 mit macht.
Der Münzer muss ja nicht ständig Strom verbrauchen!
-Und es ist gut wenn man noch die Möglichkeit des Dauerbetriebes hätte mit einem Schalter oder am besten mit dem Schlüsselschalter I2.

Frage zur 20Sek. Prüfung I5
Wenn die Wage frei ist und der nächste Wagen fährt schneller als in den 20Sek. wieder auf die Wage, gibt es dann Probleme oder ist dieses möglich?


Ich denke das ist kein Problem. Ich hoffe, dass 10
sec auch reichen. Mann wird es sehen.
Allerdings könnten die 10 oder 20 Sec beim Einschalten knapp sein. Dann könnte sich die Waage bevor ein konstantes Gewicht I5 da ist schon wieder abschalten.

I5 soll noch in Verbindung mit den Funkern I1
eine Tastung zum speichern durchführen.
Ist dieses auch noch zu realisieren?

Und gibt es eine Möglichkeit die Einschaltungen über I3 zu zählen?

Gruss Otto

Offline Juergen

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1148
  • Jürgen
Re: Allgemeine Fragen zur 412 DC R
« Antwort #8 am: Dezember 18, 2005, 19:17:33 Nachmittag »
Hallo Otto,

ich habe auch WIn Xp und die Easy Demo Version 6 sowie die Version 5.11 als Lizenz Version.

Mein XP ist allerdings auf neuem Stand.

Die Schaltung mit den Verschiedenen Versionen muß ich mir noch mal ansehen.
Ich melde mich Morgen noch mal.

mfg Jürgen

« Letzte Änderung: Dezember 18, 2005, 19:23:41 Nachmittag von Juergen »
Mit freundlichem Gruß Juergen


Alle Programme sind nur Beispiele und Selber zu Testen.
Geprüft wurde nur in der Simulation der Software oder mit Simulator am Schreibtisch. Die Beispiele sind mit Sicherheitsschaltungen zu ergänzen.

Offline otto

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Allgemeine Fragen zur 412 DC R
« Antwort #9 am: Dezember 18, 2005, 21:04:13 Nachmittag »
Hallo,

Ich hab die Demo beim Kolegen drauf gespielt.
Hab mich heut Nachmittag damit beschäftigt, und das Ergebnis läuft schon in Etwa wie ich es will.
Jetzt will ich erstmal sehn ob ich das erlehrnte auch in die alte 412 bekomme.

´Gruss Otto

Offline Juergen

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1148
  • Jürgen
Re: Allgemeine Fragen zur 412 DC R
« Antwort #10 am: Dezember 18, 2005, 21:08:18 Nachmittag »
Hallo Otto,

dann viel Erfolg bei dem Projekt.

Zählen von I3 Münzer
Das geht mit einem Zähler
Wie verhält sich der Münzer nach Spannungsausfall und Wiederkehr.
Gibt es einen neuen Impuls beim Einschalten wenn die Zeit noch nicht abgelaufen war?

mfg Jürgen
Mit freundlichem Gruß Juergen


Alle Programme sind nur Beispiele und Selber zu Testen.
Geprüft wurde nur in der Simulation der Software oder mit Simulator am Schreibtisch. Die Beispiele sind mit Sicherheitsschaltungen zu ergänzen.

Offline otto

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Allgemeine Fragen zur 412 DC R
« Antwort #11 am: Dezember 28, 2005, 14:11:08 Nachmittag »
Hallo nochmal,

hab die Easy heute eingebaut und es klappt soweit alles.
Ich habe ein Zähler, der über I3 schaltet, eingegeben.
Gibt es eine Möglichkeit, dass das Zählergebnis auch nach einem Stromausfall bestehen bleibt?

Mfg otto

Offline ThomasD

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 237
  • Wissen ist Macht, nicht Wissen macht nichts
Re: Allgemeine Fragen zur 412 DC R
« Antwort #12 am: Dezember 28, 2005, 14:18:53 Nachmittag »
Hallo
unter Projekt-Systemeinstellungen kann man die Zaähler (Timer,Merker,usw:) remanent schalten.


Hallo
hatte jetzt erst gemerkt das es eine 412er ist.
In Handbuch Seite 153 beschrieben, oder in der Easy (Hardware) selbst.
« Letzte Änderung: Dezember 28, 2005, 14:26:14 Nachmittag von ThomasD »
Achtung:
Lesen gefährdet ihre Gesundheit.

Offline otto

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Allgemeine Fragen zur 412 DC R
« Antwort #13 am: Dezember 28, 2005, 14:24:15 Nachmittag »
Wie komme ich in das Menü Projekt?
Gibt es das bei einer alten 412 easy überhaupt?

Gruss Otto

Offline ThomasD

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 237
  • Wissen ist Macht, nicht Wissen macht nichts
Re: Allgemeine Fragen zur 412 DC R
« Antwort #14 am: Dezember 28, 2005, 14:28:34 Nachmittag »
Hallo Otto
siehe oben, hatte mich vorhin vertan.
Achtung:
Lesen gefährdet ihre Gesundheit.