Autor Thema: 5 Easy 800 mit 1000m Netzleitung  (Gelesen 2193 mal)

Juergen.J

  • Gast
5 Easy 800 mit 1000m Netzleitung
« am: März 12, 2007, 00:15:00 Vormittag »
Hallo,

ich soll mit 5 Easy 800 in einer Halle ein Netzwerk herstellen. Vom ersten bis zum letzten Modul sind ca. 1000m Netzwerkkabel notwendig. Hat mit diesen Längen schon jemand Erfahrung gesammelt? Trotz intensiver Suche, bei namhaften Herstellern, ist es mir nicht gelungen das in dem Handbuch angegebenen Buskabel 2x2x1,5mm² paarverseilt ausfindig zu machen.  Kann mir jemand einen Tipp geben? Ausserdem ist bei Anschlüssen größerer Querschnitte als 0,13mm² ein Anschlussadapter notwendig, laut Handbuch, wo kann man diesen beziehen?
Ich weis das dies viele Fragen auf einmal sind, hoffe aber das mir trotzdem geholfen werden kann.

In Erwartung

Jürgen

Offline Knodelpa

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1402
  • I love easy-Forum.net
Re: 5 Easy 800 mit 1000m Netzleitung
« Antwort #1 am: März 12, 2007, 12:52:12 Nachmittag »
Hallo Jürgen,

beim easy-NET handelt es sich um ein CAN basierendes Netz. Daher ist es bei großen Leitungslängen empfehlenswert CAN Buskabel zu verwenden.
Ich kenne einige User, die ähnlich große Entfernungen im Einsatz haben,
ohne Probleme !!!

In einem älteren Katalog der Firma LAPP stehen folgende Empfehlungen:
0..40m         Querschnitt 0,25..0,34
40..300m     Querschnitt 0,34..0,6
300..600m   Querschnitt 0,5..0,6
600..1000m Querschnitt 0,75..0,8

Die Baudrate des easy-NET beträgt normalerweise 125 kBit. Bei Leitungslängen > 500m empfielt LAPP eine Reduzierung auf 50 kBit.

Großer Querschnitt an RJ45 Stecker ??? Hier gibt es zunächst zwei Möglichkeiten:
- über eine Klemme gehen
- über einen Adapter gehen, z.B. Weidmüller (siehe Anhang)

 :) ;) :D
Viele Grüße
Paul

Offline Ronny

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 44
Re: 5 Easy 800 mit 1000m Netzleitung
« Antwort #2 am: März 12, 2007, 14:14:21 Nachmittag »
Auf dem Markt gibt es noch Kabel-Hersteller wie die Firmen Belden www.belden.de oder WGD-Datentechnik www.wgd-ag.de. Diese haben entsprechende Kabel im Angebot bzw. können die Kabel entsprechend konfektionieren.

Eine andere Lösung wäre der Einsatz von Lichtwellenleitern. Hierbei müsste die Geschwindigkeit auf dem easyNet nicht dramatisch reduziert werden. Außerdem sind die EMV-Eigenschaft deutlich besser. In wie weit dies Sinn macht, ist jedoch von der Applikation abhängig. Sollte der größte Teil der Distanz zwischen zwei easy800-Teilnehmern sein, dann würde ich diese Lösung bevorzugen. Eine entsprechende Übersicht zu den benötigten Komponenten findet man auch in dem Bericht "easy800 über 1000m Vernetzen" http://easyforum.regulski.com/ef_easy_vernetzen.html

Gruß
Ronny

Offline Harry Dekens

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
    • Dekens automation
Re: 5 Easy 800 mit 1000m Netzleitung
« Antwort #3 am: März 12, 2007, 17:00:00 Nachmittag »

Juergen.J

  • Gast
Re: 5 Easy 800 mit 1000m Netzleitung
« Antwort #4 am: März 12, 2007, 22:37:23 Nachmittag »
Hallo zusammen,

Danke für euere Antworten. Mit dem Kabel muss ich mich jedoch nochmal schlau machen, z.B. bei Fa. Lapp, immerhin kommt das Kabel teuerer als die 5 Easy. Also wenn da noch jemand eine Type hat, am besten die breits in dieser Kostelation läuft, wäre mir wohler.
Nochmals Danke für euere rege Anteilnahme.

Gruß

Jürgen

Bimbo

  • Gast
Re: 5 Easy 800 mit 1000m Netzleitung
« Antwort #5 am: März 26, 2007, 12:26:11 Nachmittag »
Also wenn die Netzleitungen teuerer sind, als die Steuerungen, dann hast Du zumindest bei den Steuerungen richtig Kohle gespart. Gruß an Deinen Chef