Autor Thema: SBR Kläranlage  (Gelesen 6122 mal)

Offline divingfranky

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
SBR Kläranlage
« am: Januar 02, 2012, 16:25:05 Nachmittag »
Die Steuerung meiner SBR Kläranlage hat nun schon zu zweiten mal den Geist aufgegeben.
Hat jemand eine Idee wie ich die Steuerung mit Hilfe einer EASY ersetzen kann.
Vielen Dank im voraus.

Offline TomiL

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 112
Re:SBR Kläranlage
« Antwort #1 am: Januar 02, 2012, 18:15:44 Nachmittag »
Hallo divingfranky,

wenn du genauer erklärst was an Ein- und Ausgängen benötigt wird, und was gesteuert werden sol ist das bestimmt möglich.

Ich habe Steuerungen für BHKWS und Wasserkraftanlagen mit Easy realisiert die jetzt schon Jahre laufen.

Gruß
TomiL

Offline divingfranky

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Re:SBR Kläranlage
« Antwort #2 am: Januar 03, 2012, 15:54:36 Nachmittag »
Hallo TomiL
vielen Dank für die schnelle Antwort, ich habe folgendes Problem
Der 24 h Tag ist in  6 Abschnitte a 4 h eingeteilt. Innerhalb der 4 h Periode gibt es 4 unterschiedlich lange Zyklen. Innerhalb dieser Zyklen werden Pumpen und Belüfter unterschiedlich lange ein bzw. aus geschalten. Das schalten dieser macht mir das Leben auch nicht so schwer.
Das Problem für mich ist folgendes, fällt innerhalb eines Zyklus der Strom aus, egal wie lange muß die Anlage wieder in dem Zyklus starten in dem sie auch ausgefallen ist
Ich hoffe ich habe mich halbwegs verständlich ausgedrückt.
M.f.G Frank

Offline henry

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 279
Re:SBR Kläranlage
« Antwort #3 am: Januar 03, 2012, 16:49:12 Nachmittag »
....fällt innerhalb eines Zyklus der Strom aus, egal wie lange muß die Anlage wieder in dem Zyklus starten in dem sie auch ausgefallen ist....


Hi,

...wenn die Anlage problemlos nach wiederkehrender Spannung anlaufen darf, wäre es dann nicht einfach den entsprechenden Zyklus remanent zu setzen ??!

Offline TomiL

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 112
Re:SBR Kläranlage
« Antwort #4 am: Januar 03, 2012, 18:37:44 Nachmittag »
Hallo Frank,

ich würde eine Kombination von Remanenz und Pufferung einbauen.

Bei meinen Steuerungen muß z. B. das BHKW als Notstromer anspringen, dazu Puffere ich die Easy über Bleigelakkus die haben den Vorteil das sie einfach parallel zum Netzteil geschaltet werden können.

Dann noch die Netzspannung überwachen und auf einen Eingang der Easy, damit kannst du das Programm stopen/einfrieren.

Normalerweise ist ein Stromausfall selten länger als 8h, so das die Kosten für die Akkus erträglich bleiben.

Gruß

TomiL

Juergen.J

  • Gast
Re:SBR Kläranlage
« Antwort #5 am: Januar 04, 2012, 00:24:05 Vormittag »
Hallo Frank, @alle,
die besten Wünsche im neuen Jahr.
Hab dir im Anhang mal zwei Beispiele angehangen, eins welches funktioniert (V3) eins welches nicht funktioniert (V1), trotz Remanenz der Timer. Dazu muss man wissen das sich die Remenz der Timer auf die Übernahme der Zeit, bei angesteuerter Spule im ersten Zyklus besteht und erst im 2. Zyklus derAusgang geschaltet wird. Steuert man eine Zeitrelaisspule (2) mit einem vorgeschalteten Kontakt eines anderen Zeitrelais (1) an, wird das 2. Zeitrelais beim wiedereinschalten sofort auf Zeit Null gesetzt, da die Ansteuerung fehlt, weil der Kontakt, sprich Ausgang des 1. Zeitrelais erst im 2. Zyklus nach Wiederanlauf ausgegeben wird. Wie du aus Beispiel V3 erkennen kannst kann man dies mit remanten Merkern umgehen, diese werden nämlich bei Wiederanlauf sofort im ersten Zyklus gesetzt. Wenn du dies nachvollziehen willst, startest du die Simulation ganz normal über den Pfeil und hälst sie über das Quadrat an. Danach setzt du die Simulation im Einzelschrittmodus fort.
Gruss
Jürgen

@ TomiL: kann dir zu deinen Anwendungen nur diese Netzteile empfehlen http://www.j-schneider.de/index.php?scriptlet=CMS/Product&pid=123&pnav=1
« Letzte Änderung: Januar 04, 2012, 02:37:38 Vormittag von Juergen.J »

Offline TomiL

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 112
Re:SBR Kläranlage
« Antwort #6 am: Januar 04, 2012, 13:08:56 Nachmittag »
Hallo Frank,

die Beispiele von Jürgen sind malwieder genau richtig. :D

@Jürgen: Danke für den Tip ist ne alternative zu meinen bisher verwendeten http://woehrle-svs.de/html/produkte/produkte02_usvdc.html oder
http://onlineshop.murrelektronik.com/mediandoweb/index.php?ID_O_TREE_GROUP=395&xtree=1&sLanguage=German. ;)

Gruß
TomiL

Offline divingfranky

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Re:SBR Kläranlage
« Antwort #7 am: Januar 04, 2012, 15:44:53 Nachmittag »
Hallo TomiL Hallo Jürgen
Erst einmal vielen Dank für Eure Mühe.Finde ich echt toll.Die externe Spannungsversorgung der Anlage über eine USV ist nicht schlecht,hat aber für mich den Nachteil der Unterbringung.(vorhandener Schaltschrank) der nicht vergrößert werden kann.
Das von Dir eingestellte Programm Jürgen muß ich erst einmal sacken lassen,da meine Kenntnisse bezüglich der EASY doch eher dem Leihen entsprechen. Da ich in den nächsten 3 Wochen auf einem Lehrgang wohl die Zeit finde mich damit zu beschäftigen recht vielen Dank.
M.f.G.Frank

Juergen.J

  • Gast
Re:SBR Kläranlage
« Antwort #8 am: Januar 15, 2012, 01:23:51 Vormittag »
Hallo Frank,
im Anhang noch eine weitere Version. Die Zeiten sind Zwecks Simulation in Sekunden gehalten, müssen bei Verwendung auf Minuten umgestellt werde. Testen kann man in der Simulation, mit Pfeil starten mit Rechteck stoppen. Im Einzelzyklus fortfahren, mit Rechteck stoppen, mit Pfeiltaste starten usw. Wichtig dabei ist das der Ausgang des MX auf ein remanentes Merkerwort gelegt wird, mit dem direkten Ausgang auf T2 funktioniert es nicht. Mit den Merkern 66-69 kannst du dann deine Pumpen usw. ansteuern.
Gruss
Jürgen

Sorry mir war ein Fehler unterlaufen, hatte nicht alle M10 auf M65 umgestellt. Jetzt im Anhang das funktionierende Programm.
Ebenfalls jetzt im Anhang das gleiche Programm umgestellt auf Stunden. Zum Test in der Simulation am besten unter Simulationszyklus den Zeitraffer auf 1 Minuten einstellen.
« Letzte Änderung: Januar 16, 2012, 00:22:55 Vormittag von Juergen.J »

Offline Nethacks

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Re:SBR Kläranlage
« Antwort #9 am: November 18, 2014, 15:16:48 Nachmittag »
Habe das selbe Problem, das mein Regler kaputt gegangen ist  :'(
War ein Panasonic Regler.

Nun stellt sich mir die Frage:
Wie lauft so eine SBR Anlage ab?
Gibt es da ein Zeitablaufdiagramm?
Ist es einfach eine Schrittkette, welche immer wieder von vorne beginnt?
Gibt es Erfahrungswerte beim Einstellen?