Autor Thema: Terrariensteuerung  (Gelesen 6659 mal)

Offline HORR

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 145
Terrariensteuerung
« am: August 12, 2012, 19:34:11 Nachmittag »
Hallo,

habe ein Anwendungsfall für sechs Terrarien, hier soll die Temperatur geregelt werden, Tagsüber 30°C (von 8 bis 8 ) und abends ab 20:00Uhr soll die Tepmeratur auf max. 25°C absinken
sonst soll immer die Heizlampe die Temperatur  regeln.

Über das abgesetzte Display MFD-80(-B) soll jedes einzelne Terrarium per Tastendruck, die Soll und Ist Temperatur angezeigt werden können, ebenso sollen Störungen sofort angezeigt werden können (Übertermperatur / Untertemperatur)

Nun zu meiner Frage, bin ich mit meiner Aufstellung:
EASY 820 DC RCX
EASY 618 AC RE
EASY 400-POW
dazu zur Anzeige und zwei weiteren PT100 Fühlern MFD-80 (-B)
und MFD - TP12-NI-A richtig aufgestellt

dazu sechs Koppelrelais da nicht alle an der gleichen Phase liegen.

Wer kann mir auch tipps zur programmierung geben, wäre nett!
Für Eure Rückantwort möchte ich mich bereits im Vorab bedanken
« Letzte Änderung: August 12, 2012, 19:36:21 Nachmittag von HORR »

Juergen.J

  • Gast
Re:Terrariensteuerung
« Antwort #1 am: August 12, 2012, 23:09:20 Nachmittag »
Hallo Horr,
ich würde dir empfehlen eine Kombination mit 6 Analog-Eingängen von 0-10V und aktive Raumfühler. Der Vorteil ist, du kannst 6 gleiche Fühler verwenden und kannst den Messbereich reduzieren. Die Auflösung der Temperatureingänge der Easy liegt bei 10 Bit, also bei dem TP12-Ni (aber auch nur an 2 Eingängen) bei -40 - 250°C gerade mal bei 3,5 Bit/°C. Bei den aktiven Sensoren hast du meist 0-50°C und somit 20,5 Bit/°C. Somit kannst du schon viel genauer regeln.
Die Regelung wird wohl eine 2Punkt-Regelung sein. Dazu muss man wissen, wie viel Temperatur nach den Abschalten wird noch nachgeschoben. Ich würde so ausführen, das bis zu einer Temperatur von x° vor Sollwert, Dauersiganal ansteht und ab dann wie bei einer Wellenpaketsteuerung nur noch mittels Puls-Pausenregelung gearbeitet wird. Je näher der Sollwert dem Istwert desto länger die Pausen.
Gruss
Jürgen
« Letzte Änderung: August 13, 2012, 23:35:44 Nachmittag von Juergen.J »

Offline HORR

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 145
Re:Terrariensteuerung
« Antwort #2 am: August 20, 2012, 17:38:56 Nachmittag »
wie kann ich das umsetzen ?
mit einem pid regler oder sollwertvergleicher

Juergen.J

  • Gast
Re:Terrariensteuerung
« Antwort #3 am: August 20, 2012, 21:05:42 Nachmittag »
Hallo Horr,
im Anhang mal ein Beispiel. Sicher gibt es noch weitere, vielleicht sogar einfachere Lösungen.
Gruss
Jürgen

PS: Beispiel hatte einen kleinen Schönheitsfehler, das bei erreichen des Sollwert oder sogar überschreiten, der Ausgang für ms alle Minute angesteuert wird. Deshalb hier nochmal eine 2. Version.
« Letzte Änderung: August 20, 2012, 23:57:05 Nachmittag von Juergen.J »

Offline HORR

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 145
Re:Terrariensteuerung
« Antwort #4 am: August 21, 2012, 17:06:32 Nachmittag »
hallo,

danke erst mal, für die lösung nu hab ich aber noch die frage wo kann ich den sollwert einstellen bei
der II. Variante

Juergen.J

  • Gast
Re:Terrariensteuerung
« Antwort #5 am: August 21, 2012, 20:25:26 Nachmittag »
Hallo Horr,
im Display. 2xok mit Cursor rechts-links Stelle anwählen, mit Auf-Ab Wert einstellen, dann wieder ok und ESC. Sollwert kannst du über Tastatur einstellen bis 2 Stellen hinterm Komma.
Gruss
Jürgen

PS: Habe einen weiteren Fehler festgestellt und zwar bei genauem erreichen der ca. 1° Grenze würde der 2Takt-Pulsregler stehen bleiben. Habe deshalb anstelle eines eine Analogwertvergleichers einen normalen Vergleicher verwendet den ich mehrfach nutzen kann. Zum besseren nachvollziehen habe ich die Bausteine mal kommentiert.
« Letzte Änderung: August 21, 2012, 23:58:36 Nachmittag von Juergen.J »

Offline HORR

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 145
Re:Terrariensteuerung
« Antwort #6 am: September 06, 2012, 16:46:44 Nachmittag »
Hallo
welcher PT 100 Wandler wird denn von Euch empfolen, da jedes extra angeschlossen und angesteuret werden soll,
da wenn eine Schlange krank ist, muß man die Temp. extra Regeln,
da reichen die beiden PT 100 eingänge vom MFD Modul nicht aus

habt Ihr da erfahrungswerte ?

Offline holdi60

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 45
Antw:Terrariensteuerung
« Antwort #7 am: Januar 27, 2020, 13:36:56 Nachmittag »
Guten Tag,

ich habe ein Problem mit dem Temperatur-Analogwert, welcher unkonstant schwankt.

Kann mir da jemand weiterhelfen, um den Wert zu stabilisieren..!!

Offline Juergen

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1601
  • Jürgen
Antw:Terrariensteuerung
« Antwort #8 am: Januar 27, 2020, 14:27:46 Nachmittag »
Hallo ;),

welche Hardware hast du?
bei neueren Easy 800 gibt es den Baustein FT - PT1-Signalglättungsfilter.
Möglich das dieser weiterhilft. Ich habe das noch nicht gemacht.
Mit freundlichem Gruß Juergen


Alle Programme sind nur Beispiele und Selber zu Testen.
Geprüft wurde nur in der Simulation der Software oder mit Simulator am Schreibtisch. Die Beispiele sind mit Sicherheitsschaltungen zu ergänzen.

Offline holdi60

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 45
Antw:Terrariensteuerung
« Antwort #9 am: Januar 27, 2020, 14:42:50 Nachmittag »
ich habe das MFD Titan,

mit einem Feuchte,- Temperatursensor.

habe nun einen  sog. "low. cost" Sensor gekauft
jeweils Analogausgang 0...10V