Autor Thema: EC4P / Easy 800 / Beckhoff BK5120  (Gelesen 4695 mal)

Offline snork007

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
EC4P / Easy 800 / Beckhoff BK5120
« am: November 14, 2013, 21:00:31 Nachmittag »
Hallo zusammen,

nach dem ich über die Jahre in Sachen Gebäudeautomation viel erreicht habe, haben sich ein Paar Fragen angesammelt, die ich auch nach viel suchen nicht beantworten konnte:

1.  Wie kann ich mit der EC4P einen Befehl an einen Busknoten senden, solange der Can Open Bus noch im Preoperational Modul ist?

2. Gibt es, bei der Easy 800, eine Möglichkeit, ohne Programm in der Steuerung die Analogwerte an den 4 Möglichen Eingängen per Easy-Net zu Übertragen (Remote IO)?

3. Es gab ein Dokument, wo dokumentiert ist, welche CAN Open IDs Parallel zum Easy Net Betrieb verwendet werden dürfen, ich kann es nicht mehr finden.

4. Ich suche Koppelrelais 230V Spule und auch mit 24V Spule, die in eine Unterinstallation passen und so leise wie möglich sind.
Die die ich jetzt habe (Möller ;) Installationsrelais) sind leider sehr laut.
Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben.

Danke schonmal

Gruss
Matthias

 

Offline Spellbreaker

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 196
Re:EC4P / Easy 800 / Beckhoff BK5120
« Antwort #1 am: November 15, 2013, 12:39:16 Nachmittag »
Zu 4) Was müssen die denn an Strom schalten können? Und wie definierst du "sehr laut"? Ich nehm üblicherweise die von ContaClip, die sind "sehr leise" ;) ContaClip verbaut üblicherweise Relais von Schrack.

lg,

Spellbreaker

Offline snork007

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
Re:EC4P / Easy 800 / Beckhoff BK5120
« Antwort #2 am: November 15, 2013, 18:29:05 Nachmittag »
hallo Spellbreaker ,

bei 230V 16A
bei 24V müssen Sie nur das Potential einer DI schalten...



Gruss
Matthias