Autor Thema: Münzautomat mit MFD  (Gelesen 1460 mal)

Offline hobender

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
Münzautomat mit MFD
« am: Februar 25, 2015, 08:29:02 Vormittag »
Im Einsatz an einem Wohnmobilstellplatz ist ein EASY MFD 80 + CP8NT, MFD R16 , EASY 618-DC-RE als Münzautomat.
Eine Münze soll 2 Kwh freigeben.
Als Eingänge wurde das EASY 616 benutzt. Die Eingänge R1 bis R6 sind die Impulseingänge für den elektron. Zähler ( 2000 Imp/Kwh).

R11 ist die Wahltaste zum Anwählen der Steckdosen bzw. Entsorgung
R12 ist der Münzkontakt.

R10 ist nur ein Testschalter zur Simulation der Zählerimpulse an Steckdose 1 und wird später nicht gebraucht.

Folgendes Problem tritt auf:
Wenn eine Münze eingeworfen wird ,wird der Zähler auf 2 Kwh gestellt (bei der nächsten auf 4Kwh usw.); nach dem er die 2 Kwh gebraucht
(also die 400 Impulse zurückgezählt) hat schaltet die Steckdose auch aus .
Aber, wenn nun eine Münze nachgeworfen wird zählt er nicht 2 sondern 4 Kwh hoch. Wenn jetzt noch eine Münze nach geworfen wird zählt er wieder 2 Kwh weiter.
Der I1 vonAR3 seht in Startzustand auf 0; aber nach abgelaufenen Zeit auf 400 warscheinlich wird beim Münznachwurf dann wieder 400 dazugezählt.
Der I1 von AR3 müsste nach Erreichen der 0 an QV auch auf 0 gesetzt werden er seht dann auf 400 und zählt so die 400 noch dazu.

Vielen Dank im Voraus

Offline weiss_nix

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 83
Re:Münzautomat mit MFD
« Antwort #1 am: Februar 25, 2015, 11:19:21 Vormittag »
hallo hobender,
ich würde das zählkonzept ändern
Manchmal, mitten in der Nacht da schleiche Ich mich zu meinem Wecker wenn er schläft, und brülle : NA WIE FÜHLT SICH DAS AN HÄÄ???