Autor Thema: Drehzahl einer Welle auswerten  (Gelesen 109 mal)

Offline Andreas75

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
Drehzahl einer Welle auswerten
« am: September 26, 2017, 10:04:43 Vormittag »
Ich habe ein kleines Problem mit einer Drehzahlmessung. Ich habe eine Welle die bis 4000 UpM dreht. Jetzt bietet mir die Easy ja den Frequenzzähler (CF) mit dem ich auch erfolgreich einen Hall-Sensor eines Ölmotors schon erfolgreich ausgelesen habe.
Es wäre technisch am praktischsten an der Welle die Passfeder als Signalgeber zu nutzen. Also 1 Signal pro Umdrehung. Dies widerspricht natürlich dem 1:1 Puls-Pausenverhältnis.

Gibt es eine Möglichkeit die Drehzahl auch ohne 1:1 Verhältnis abzugreifen?

Offline juergen_j

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 109
  • Talente finden Lösungen, Genies entdecken Probleme
Antw:Drehzahl einer Welle auswerten
« Antwort #1 am: September 27, 2017, 23:47:57 Nachmittag »
Hallo Andreas,
meines wissen kann dort eine Frequenz von 5 kHz ausgewertet werden. Bei 5 kHz ist die Periodendauer 200µs, also je Halbwelle 100µs. Meiner Meinung ist dies die benötigte mind. Puls- und Pausendauer die anstehen muß. Bei deiner Anwendung kommst du gerademal auf ca. 670 Hz. Sollte also kein Problem bei der Auswertung ergeben, auch wenn die Puls-Pausendauer nicht symmetrisch ist.
Gruß
Jürgen
Anwendung veröffentlichter Programme erfolgt auf eigene Gefahr des Anwenders

Offline Andreas75

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
Antw:Drehzahl einer Welle auswerten
« Antwort #2 am: September 28, 2017, 09:45:15 Vormittag »
Na so ganz funktioniert es aber doch nicht in der Praxis. Aber ich weiß gerade nicht wo es hakt. Mir wird bei einer Drehzahl von ca. 900 UpM gerade mal 30 angezeigt. Das Puls-Pause-Verhältnis ist bei einem Signal pro Umdrehung natürlich sehr schlecht. Ich lese bereits über einen anderen Frequenzzähler bereits die Drehzahl eines Ölmotors aus. Da wird mir ein Signal pro 2 Umdrehungen geliefert. Da läuft es einwandfrei. Ebenso klappt es mit dem Drehzahlsignal eines Dieselmotors. Dort muss ich den gemessenen Wert allerdings mit 10 multiplizieren.

Woran es nun liegt dass es über den Näherungsschalter nicht so richtig klappen will, weiß ich noch nicht. Ich dachte jetzt daran mal einen Frequenzteiler (4:1 oder so) zu basteln der auch ein sauberes 1:1 Verhältnis ausgibt.

Offline Andreas75

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
Antw:Drehzahl einer Welle auswerten
« Antwort #3 am: September 28, 2017, 10:50:30 Vormittag »
Oh ich I***t  ???

Ich habe den Wert als UpM angenommen dabei sind es ja Hz  :-[
Dann gleich nochmal ran an die Sache.