Autor Thema: Frequenzzähler mehr als 5000Hz  (Gelesen 565 mal)

Offline ral7016

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Ich mag keine Signaturen!
Frequenzzähler mehr als 5000Hz
« am: Mai 07, 2019, 17:07:29 Nachmittag »
Hallo Forengemeinde,
hat jemand Erfahrung mit dem Frequenzähler im zB. EASY 819 wenn die Eingangsfrequenz größer als 5000Hz ist?

Der Hintergrund:
Ich möchte die Motorsteuerung einer Drehmaschine mit einer 819 DC-RCX oder gerne auch mit 500 DC-RCX realisieren. Die Drehmaschine soll über einen Bremsmotor angetrieben /Abgebremst werden. Problem an der Maschine, wenn aus zu hoher Drehzahl der Motor abgeschaltet und die Bremse kommt, kann das Drehfutter von der Aufnahme laufen. Belastet die Maschine und den Bediener.
Der Gedanke:
Beim Abschalten die Maschine austrudeln lassen bis die kritische Drehzahl unterschritten ist und erst dann die Bremse aktivieren.
Problem:
Die EASY 819 kann nur bis 5000Hz, die 500er nur bis 1000Hz messen.
Meine Frage:
Wie verhält sich die SPS wenn die Eingangsfrequenz über 5000Hz/1000Hz ist. Für mich ist eigentlich nur der untere Schaltpunkt interessant, der im mittleren Bereich von ca. 200Hz (entspricht etwa 50 Upm) liegen würde. Hat jemand den Fall gehabt oder eine Idee?

Vielen Dank im Voraus

Gruß
Uwe
 

Offline juergen_j

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 126
  • Talente finden Lösungen, Genies entdecken Probleme
Antw:Frequenzzähler mehr als 5000Hz
« Antwort #1 am: Mai 08, 2019, 18:38:55 Nachmittag »
Hallo Uwe,
wo und mit was misst du deine Frequenz? Inkrementalgeber? Vielleicht kannst du ja einen Ini anbringen wo z.B. nur 2 oder 4 Impulse/Umd. gemessen werden, wären dann 1,6 oder 3,3 Hz. Oder einen anderen Inkremntalgeber verwenden der dir keine 240 Impulse/Umd. bringt.
Gruß
Jürgen
Anwendung veröffentlichter Programme erfolgt auf eigene Gefahr des Anwenders

Offline AST

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 34
Antw:Frequenzzähler mehr als 5000Hz
« Antwort #2 am: Mai 08, 2019, 19:22:02 Nachmittag »
Hi Leute!
Dieses Problem Hätte ich eher mit einem Frequenzumrichter für den Motor gelöst, um den Motor definiert runterzufahren.
Bei so hohen Drehzahlen und Schwungmassen an einer Drehmaschine kann austrudeln, bis die Bremse greifen darf, sehr lange dauern.

Grüße euch
    Andre

Offline ral7016

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Ich mag keine Signaturen!
Antw:Frequenzzähler mehr als 5000Hz
« Antwort #3 am: Mai 09, 2019, 20:10:31 Nachmittag »
Ich wollte einen Ind. Näherungsschalter nehmen, der vor einer Scheibe mit vier Aussparungen (Tastverhältnis 1:1) auf der Hauptspindel sitzt. Das würde alles gut funktionieren, wenn die Maschine nicht max. 1515 Upm macht. Das wären dann über 6 kHz. Was macht dann die Easy? Wenn sie nur sagt das ist schneller als die untere Schaltschwelle ist das ok.

@Andre
Die eigentliche Anwendung ist das Gewindeschneiden auf der Drehmaschine. Wenn man bis auf den Grund Gewinde schneiden möchte muß man die Maschine definiert (Anschlag) stillsetzen. Da hier die Drehzahl gering ist, kann man das mit einem Bremsmotor machen. Auf einer anderen Maschine mit verschraubten Futter mache ich es so. Hier kann ich mit dem Aus-Schalter auch die Bremse beeinflussen (Bremse kommt erst wenn ich den Aus-Taster loslasse. Halte ich ihn gedrückt, trudelt die Maschine aus).  Knallt heftig, wenn ich es vergesse (aus hoher Drehzahl auf Null in weniger als eine Sekunde). Das möchte ich auf meiner alten Leinen ohne gesichertem Futter nicht erleben.

Gruß
Uwe

Offline juergen_j

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 126
  • Talente finden Lösungen, Genies entdecken Probleme
Antw:Frequenzzähler mehr als 5000Hz
« Antwort #4 am: Mai 09, 2019, 20:43:10 Nachmittag »
Hallo Uwe,
du hast einen Denkfehler.
Der Motor macht 1515 Umd/min, sind 25,25 Umd/Sek. x 4 = 101Hz bei Maximum.
Gruß Jürgen
Anwendung veröffentlichter Programme erfolgt auf eigene Gefahr des Anwenders

Offline ral7016

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Ich mag keine Signaturen!
Antw:Frequenzzähler mehr als 5000Hz
« Antwort #5 am: Mai 09, 2019, 21:16:08 Nachmittag »
Hallo Jürgen,
ja. Danke. Das ist jetzt aber blöd. Stimmt.
Da kann ich ja die Anzahl der Aussparungen der Scheibe noch heraufsetzen, damit ich den gesamten Frequenzbereich abdecke und im unteren Drehzahlbereich den Schaltwert gut definieren kann.

Vielen Dank für die Hilfe.
Gruß
Uwe