Autor Thema: Analogwertverarbeitung Webvisu  (Gelesen 1974 mal)

Offline Jrlohni

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 43
Antw:Analogwertverarbeitung Webvisu
« Antwort #30 am: Juli 04, 2019, 21:03:46 Nachmittag »
Ok, darüber werde ich mir mal Gedanken machen...  :-\

Hast du schon einen Fehler gefunden? ich steh nämlich echt auf dem Schlauch...

Offline Juergen

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1335
  • Jürgen
Antw:Analogwertverarbeitung Webvisu
« Antwort #31 am: Juli 04, 2019, 21:19:51 Nachmittag »
Hallo Jrlohni,
ich teste selber noch. Habe selbst noch keine Erfahrung mit dem Mux. Da lerne ich selber noch.
Mit freundlichem Gruß Juergen


Alle Programme sind nur Beispiele und Selber zu Testen.
Geprüft wurde nur in der Simulation der Software oder mit Simulator am Schreibtisch. Die Beispiele sind mit Sicherheitsschaltungen zu ergänzen.

Offline Juergen

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1335
  • Jürgen
Antw:Analogwertverarbeitung Webvisu
« Antwort #32 am: Juli 05, 2019, 01:02:27 Vormittag »
Hallo,
ich habe es versucht.
Erfolg hatte ich nicht.
Kleinigkeiten wie die Doppelverwendung das IA1 und den dazu passenden I5 gleichzeitig, lösen das Problem nicht.

Mit freundlichem Gruß Juergen


Alle Programme sind nur Beispiele und Selber zu Testen.
Geprüft wurde nur in der Simulation der Software oder mit Simulator am Schreibtisch. Die Beispiele sind mit Sicherheitsschaltungen zu ergänzen.

Offline Jrlohni

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 43
Antw:Analogwertverarbeitung Webvisu
« Antwort #33 am: Juli 05, 2019, 01:11:56 Vormittag »
Dann liegt es ja wenigstens eventuell nicht an mir  :-[ Dankeschön!!! Ich denke mal noch weiter nach... und melde mich wenn ich noch Fragen oder eine Lösung habe!

Offline Jrlohni

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 43
Antw:Analogwertverarbeitung Webvisu
« Antwort #34 am: Juli 05, 2019, 14:35:37 Nachmittag »

Offline Juergen

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1335
  • Jürgen
Antw:Analogwertverarbeitung Webvisu
« Antwort #35 am: Juli 05, 2019, 18:50:54 Nachmittag »
Hallo  Jrlohni ;)
vielen dank für die Rückmeldung.
Ich habe schon etwas getestet. Sieht gut aus.
Was ich festgestellt habe, wenn du den Schalter für die Messung ausschaltest oder du eine Pause machst, bleiben die alten Werte eine Zeitlang stehen. Erst wenn ein Wert neu eingelesen wird hast du Aktuelle Werte.
Das hat Einfluss auf die Anzeigen
Hier sollte eine Zeit eingebaut werden, die erst nach einem vollen Durchlauf (nach dem Einschalten) die Werte übernimmt.
Auch bei ersten Start wird  0 Angezeigt bis der Kanal eingelesen wird. Dann steht jedoch schon 0 im Min. Baustein.


Teste ich noch :)

Viel Erfolg mit deinem Projekt
« Letzte Änderung: Juli 05, 2019, 19:19:12 Nachmittag von Juergen »
Mit freundlichem Gruß Juergen


Alle Programme sind nur Beispiele und Selber zu Testen.
Geprüft wurde nur in der Simulation der Software oder mit Simulator am Schreibtisch. Die Beispiele sind mit Sicherheitsschaltungen zu ergänzen.

Offline Jrlohni

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 43
Antw:Analogwertverarbeitung Webvisu
« Antwort #36 am: Juli 06, 2019, 23:02:38 Nachmittag »
Die Werte sollen aber so lange stehen bleiben, bis ein Reset durchgeführt wird oder diese durch neue Überschrieben werden...!
Ich habe es jetzt noch mal finalisiert, leider ist es aber noch nicht vorzeigbar... Merker durcheinander und so...

Ich muss auch zugeben, dass ich nicht mehr genau weiß welchen stand du nun hast... ich weiß ich hatte gesagt so ist es fertig, bis auf! Aber jetzt sind mir noch ein paar Kleinigkeiten aufgefallen und der MinMax Baustein mit Anwenderbaustein und Alarmierung fehlte noch... Das hab ich nun aber ziemlich alles durcheinander... Aber eigentlich müsste nun alles passen! Hoffe ich zumindest.. wird sich dann in ein paar Wochen zeigen, wenn es Online geht und die ersten Aufgaben damit durchgeführt werden.. :D

Aber jetzt wo ich den Satz mit der 0 im Min lese, muss ich dir recht geben... Das muss ich noch umbauen! Danke für die Super Info!!

LG

Offline Juergen

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1335
  • Jürgen
Antw:Analogwertverarbeitung Webvisu
« Antwort #37 am: Juli 07, 2019, 04:32:50 Vormittag »
Hallo  Jrlohni ;)

ich habe lange benötigt um den Baustein BT halbwegs zu verstehen.
Mit den Einstellungen (BT / LS) in deinem Programm, hatte zu den im Handbuch beschrieben Werten ein Verständnis Problem. Irgend wie Funktionierte es jedoch.

Ich habe mal einige Einstellungen verändert.
Siehe es dir mal an.
Eigentlich braucht der Zähler nur bis 31 Auswerten. Mit der Null zusammen sind das 32 Werte.
Auch den MB Bereich im LS habe ich etwas verändert.
Ich habe für die Abschaltung Zählerstand 32 vorgesehen.
Es würde auch mit 31 als Oberer Grenzwert + Verzögerungszeit gehen. Dafür ist dein Programm jedoch weiter umzubauen. So ganz gefällt mir das mit den 32 am Zählerausgang nicht.

Deine Min. Max Auswertung könnte auch mit mehr Sensoren in einem Baustein  zusammengefasst werden. So wie es ist, sparst du recht wenig an Programm :)

Zu den berechneten M-Byte habe ich eine xlsx Datei im eigenen Thema eingestellt.
So stelle ich mir das vor. Habe ich das richtig Verstanden?  ???
http://easy-forum.net/index.php?topic=7980.msg33186#msg33186

PS. hast du einen Link zum Schaltungsbeispiel: Anschluss Multiplexer mit Pt 1000 Temperatursensor Rinck  Mux?
Ich finde nur Temperatur PT 1000 auf 0-10 V und nicht auf PT 1000
« Letzte Änderung: Juli 07, 2019, 10:56:32 Vormittag von Juergen »
Mit freundlichem Gruß Juergen


Alle Programme sind nur Beispiele und Selber zu Testen.
Geprüft wurde nur in der Simulation der Software oder mit Simulator am Schreibtisch. Die Beispiele sind mit Sicherheitsschaltungen zu ergänzen.

Offline Juergen

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1335
  • Jürgen
Antw:Analogwertverarbeitung Webvisu
« Antwort #38 am: Juli 08, 2019, 00:56:54 Vormittag »
Hallo  :)
habe noch a nachgedacht.
Der Wert 32 vom Zähler liegt nur ganz kurz an.
Für den Mux sollte dieser Wert der gleiche wie bei 0 sein.
Mit den 5 Steuerbit lässt sich eben nur 0-31 Auswerten ....
Ich schlage deshalb eine Anpassung vom Programm vor.
Es wäre von Vorteil das verhalten vom Mux genau zu testen.
Ich würde eine Wertebegrenzung nach dem Zählerwert einbauen. Dann kannst du im BT 0-31 Abfragen und doch bei 32 den Zähler abfragen zum Abschalten

Zum Vergleich siehe dir das Programm für die Easy 800 an.
Das ist von Juergen.J und etwas Länger als mit dem BT. Dafür jedoch viel einfacher zu verstehen.
Hier ist Klar zu erkennen das beim Wert 0 vom Zäher, auch ein Wert in einen MW geschrieben  wird. In einigen UF Bausteinen geschrieben sind die Zahl der DB  kein Problem bei der E4.
http://easy-forum.net/index.php?topic=2128.0
« Letzte Änderung: Juli 26, 2019, 17:40:05 Nachmittag von Juergen »
Mit freundlichem Gruß Juergen


Alle Programme sind nur Beispiele und Selber zu Testen.
Geprüft wurde nur in der Simulation der Software oder mit Simulator am Schreibtisch. Die Beispiele sind mit Sicherheitsschaltungen zu ergänzen.