Autor Thema: Spannungsversorgung  (Gelesen 947 mal)

Offline Flipi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Spannungsversorgung
« am: März 08, 2020, 19:51:13 Nachmittag »
Leider hat die Suchfunktion mir nichts wirklich sinnvolles ausgespuckt.

Ich habe eine EASY-E4-UC-12RC1, Als Spannungsversorgung ein 12V DC Netzteil. 12V  musste ich damals aus verschiedenen gründen nehmen. Nun Möchte ich aber als Erweiterung eine EASY-E4-DC-4PE1 anschließen. Sehe ich das richtig das ich nun auf 24V umbauen muss? Wenn ja, nur die Erweiterung oder auch das Basisgerät?

Die Nächste Frage ist wie viel Strom benötigen die PT 1000 Sensoren?


VG Flipi

Offline weiss_nix

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 301
  • geht nicht? gibt's nicht!
Antw:Spannungsversorgung
« Antwort #1 am: März 08, 2020, 20:37:39 Nachmittag »
Hallo Flipi,
im Prinzip würde es reichen die Erweiterung an 24V zu legen. Den Strom für einen PT100(0) kannst du vernachlässigen.
HTH & HAND

Manchmal, mitten in der Nacht da schleiche Ich mich zu meinem Wecker wenn er schläft, und brülle : NA WIE FÜHLT SICH DAS AN HÄÄ???

Offline Konni66

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 121
  • Keine Panik!
    • Eaton Trainingscenter Bonn
Antw:Spannungsversorgung
« Antwort #2 am: März 09, 2020, 13:23:25 Nachmittag »
Hallo Flipi,

ja, die Erweiterung benötigt 24 V DC. Die Stromaufnahme beträgt 40 mA@24 VDC.

Wenn du bestehende Steuerung nicht auf 24 V DC umbauen kannst, benötigst du ein zweites Netzteil.

Noch ein heißer Tipp unter uns Pastorentöchtern:
Wenn du in der easySoft im ?-Menü das "easyE4 Handbuch" öffnest und dann per <STRG>-F nach pe1 suchst, findest du einen Link (3. Fundstelle), der in den Online-Katalog führt. Dort stehen die technische Daten für das EASY-E4-DC-4PE1.

Grüße,
Konni
Die Programmierbeispiele sind zu Schulungszwecken gedacht. Trotz sorgfältiger Erstellung und Funktionsprüfung können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Daher erfolgt die Verwendung der Programmteile in eigener Verantwortung.

Offline Juergen

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1720
  • Jürgen
Antw:Spannungsversorgung
« Antwort #3 am: März 09, 2020, 14:30:53 Nachmittag »
Danke konni für den Tip

das finden vom Datenblatt ist wohl vom PDF Programm abhängig
Ich muss unter 23 Fundstellen die richtige PDF finden und dann im PDF das Datenblatt auswählen
« Letzte Änderung: März 09, 2020, 14:35:24 Nachmittag von Juergen »
Mit freundlichem Gruß Juergen


Alle Programme sind nur Beispiele und Selber zu Testen.
Geprüft wurde nur in der Simulation der Software oder mit Simulator am Schreibtisch. Die Beispiele sind mit Sicherheitsschaltungen zu ergänzen.

Offline Konni66

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 121
  • Keine Panik!
    • Eaton Trainingscenter Bonn
Antw:Spannungsversorgung
« Antwort #4 am: März 10, 2020, 10:51:50 Vormittag »
Hallo zusammen,

es geht auch direkter.
Die Adresse des Online-Katalogs ist: https://de.ecat.eaton.com/

Wenn man oben rechts im Suchfeld die Typenbezeichnung (oder Teile davon, weil man nicht die ganze Typenbezeichnung kennt) einträgt und dann auf die Lupe klickt,
bekommt alle passenden Produkte aufgelistet.

Ein Klick auf Typ oder Artikelnummer zeigt die technischen Daten an.

Grüße,
Konni
« Letzte Änderung: März 10, 2020, 10:56:20 Vormittag von Konni66 »
Die Programmierbeispiele sind zu Schulungszwecken gedacht. Trotz sorgfältiger Erstellung und Funktionsprüfung können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Daher erfolgt die Verwendung der Programmteile in eigener Verantwortung.

Offline Juergen

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1720
  • Jürgen
Antw:Spannungsversorgung
« Antwort #5 am: März 10, 2020, 11:07:52 Vormittag »
Hallo Konni,
ja das ist ein direkter Weg. Danke

Leider geht es nicht so einfach mit Teilweiser Nummer.
Entweder "Easy E4" mit mehr treffern oder doch die ganze Nummer
Mit freundlichem Gruß Juergen


Alle Programme sind nur Beispiele und Selber zu Testen.
Geprüft wurde nur in der Simulation der Software oder mit Simulator am Schreibtisch. Die Beispiele sind mit Sicherheitsschaltungen zu ergänzen.

Offline ernst123

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
Antw:Spannungsversorgung
« Antwort #6 am: März 10, 2020, 11:59:46 Vormittag »
Durch einen Spannungswandler 12V - 24V  (gibts ab 1€ + 4Wochen Wartezeit) gehts auch - dann hast du keinen Job mit 230V bzw. ist dann alles auch mit 12V Akku möglich.

https://www.ebay.com/itm/2A-DC-DC-Boost-Step-Up-Voltage-Converter-Micro-USB-2-24V-To-5-28V-Adj-Regulator/112931387130?hash=item1a4b3c36fa:g:h2kAAOSwHgday3gf

Offline Konni66

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 121
  • Keine Panik!
    • Eaton Trainingscenter Bonn
Antw:Spannungsversorgung
« Antwort #7 am: März 10, 2020, 12:15:04 Nachmittag »
Hallo ernst123,

ja, das kann man machen, so lange es sich um ein privates Hobby-Projekt handelt.
Aber im industriellen Umfeld darf ich sowas natürlich nicht empfehlen: Keine Approbationen, keine geprüfte Betriebstemperatur, keine definierte Störfestigkeit, keine Schutzklasse, ...

Grüße,
Konni
« Letzte Änderung: April 15, 2020, 13:18:45 Nachmittag von Konni66 »
Die Programmierbeispiele sind zu Schulungszwecken gedacht. Trotz sorgfältiger Erstellung und Funktionsprüfung können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Daher erfolgt die Verwendung der Programmteile in eigener Verantwortung.