Autor Thema: Dimmen mit Finder 0-10V  (Gelesen 391 mal)

Offline Bastler71Bay

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 47
    • Meine Homepage
Dimmen mit Finder 0-10V
« am: Januar 03, 2020, 15:09:40 Nachmittag »
Hallo Forum,

angesteckt von der Hühnerstallbeleuchtung gedimmt über den 0-10V Dimmer von Finder will ich etwas ähnliches für mein Wohnzimmer.Da habe ich bisher auch einen Finder Dimmer drin,aber der geht mit nur einen Taster.Kurz tasten - Licht vom letzten Zustand geht an.Länger tasten Licht dimmt ab ----wieder länger tasten---Licht dimmt auf.
Mir war das schon lange zu blöd.Ich hab den Finder halt damals genommen weil ich so x-beliebig viel Taster an schließen kann.
Da ich ja jetzt mehrere easy820-DC-RCX zur verfügung habe und mir noch einen Finder 0-10V Dimmer bestellt habe will ich das ändern.

Da werde ich mir Jalosietaster bestellen mit Wippensymbol Pfeil Auf/Ab.

Aber nun zu meiner Schaltung.Ich möchte 2 Taster,klar Heller und Dunkler bzw. aus.Ich habe schon angefangen komme aber nicht richtig weiter.
Taster -I
Zeitrelais -T
Werteskalierung -LS
Boolsche Verknüpfung -BV

Wer will und kann mir Bitte helfen?

CU-Martin
Es gibt immer Leute die meinen, sie seien schlauer als ich. Das Schlimmste ist, sie sind es auch.

Offline Juergen

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1551
  • Jürgen
Antw:Dimmen mit Finder 0-10V
« Antwort #1 am: Januar 03, 2020, 17:03:49 Nachmittag »
Hallo Martin :)

Ich denke, du möchtest mit den einen Vorhandenen Analogen Ausgang Steuern.
Das geht am besten mit einem Zähler.
Ein Taster für  aufdimmen und einen Taster für das abdimmen.
Den Grenzwert für den Zähler könntest du von 0 bis 1023 Festlegen.

Da du dann oft Tasten musst   ist das Unpraktisch.
Es könnte auch von 0 - 100 % eingestellt werden.  Ein LS nachgeschalet , der auf 1023 bzw. 10 V hochrechnet.

Ist das immer noch zu viel, kann mit einem Timer bei halten der Taste ein Timer  "Blinken" der dann schnell hochzählt.

Soweit mein erster gedanke
Mit freundlichem Gruß Juergen


Alle Programme sind nur Beispiele und Selber zu Testen.
Geprüft wurde nur in der Simulation der Software oder mit Simulator am Schreibtisch. Die Beispiele sind mit Sicherheitsschaltungen zu ergänzen.

Offline Juergen

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1551
  • Jürgen
Antw:Dimmen mit Finder 0-10V
« Antwort #2 am: Januar 03, 2020, 17:35:05 Nachmittag »
Hallo Martin,
hier meine Erste Lösung. Nach dem zuvor beschrieben Muster
Fehlt noch das Direkte Ausschalten. Da muss ich mir noch was überlegen.

Durch ändern der Timer Zeit oder den LS +* Zähler auf zb. 0-50 geht das Dimmen schneller
« Letzte Änderung: Januar 03, 2020, 17:37:12 Nachmittag von Juergen »
Mit freundlichem Gruß Juergen


Alle Programme sind nur Beispiele und Selber zu Testen.
Geprüft wurde nur in der Simulation der Software oder mit Simulator am Schreibtisch. Die Beispiele sind mit Sicherheitsschaltungen zu ergänzen.

Offline Bastler71Bay

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 47
    • Meine Homepage
Antw:Dimmen mit Finder 0-10V
« Antwort #3 am: Januar 03, 2020, 17:47:42 Nachmittag »
Hallo Jürgen,

wie immer spitze. Eigentlich sollte doch bei 0 Volt aus sein.Mit der Transistorschaltung dazu funktioniert das wohl nicht ?

Oder einmal Tasten nach oben(Heller) dann geht das Licht an ?
Und einmal nach unten(Dunkler) geht wieder aus ?
Länger tasten in die jeweilige Richtung verändert die Helligkeit.

Geht das überhaupt so ?

Habe mich auch nochmal an dem 1-Tasten-Dimmer Beispiel versucht.Aber du warst schon wieder schneller..............

CU-Martin
« Letzte Änderung: Januar 03, 2020, 17:52:21 Nachmittag von Bastler71Bay »
Es gibt immer Leute die meinen, sie seien schlauer als ich. Das Schlimmste ist, sie sind es auch.

Offline Juergen

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1551
  • Jürgen
Antw:Dimmen mit Finder 0-10V
« Antwort #4 am: Januar 03, 2020, 18:13:40 Nachmittag »
Hallo Martin, :)
ich kenne die Taster die du verwenden möchtest nicht.
Ich habe eine Löung für das Ausschalten.
Wie bei einem normalen Dimmer mit schnellem Doppeltasten.
Ist mit 3 Merker und einem Timer etwas aufwendig, jedoch auf die schnelle eine Lösung.
Mit der Elektronik und Transistorschaltung kenne ich mich nicht aus.
Möglich das du das Signal mit einem Digitalen Ausgang ganz abschalten kannst.
Das wäre nur ein Ausgang, der bei 0V geschaltet wird. Dann wird mit einem Relais deine Transistorschaltung abgeschaltet.

Ist noch mit 2 getrennt Tastern für je eine Richtung.
Suchts du jetzt eine Lösung mit einem Taster?
« Letzte Änderung: Januar 03, 2020, 18:16:37 Nachmittag von Juergen »
Mit freundlichem Gruß Juergen


Alle Programme sind nur Beispiele und Selber zu Testen.
Geprüft wurde nur in der Simulation der Software oder mit Simulator am Schreibtisch. Die Beispiele sind mit Sicherheitsschaltungen zu ergänzen.

Offline Bastler71Bay

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 47
    • Meine Homepage
Antw:Dimmen mit Finder 0-10V
« Antwort #5 am: Januar 03, 2020, 18:30:45 Nachmittag »
Hallo Jürgen,

nein,das ist doch schon sehr gut so.Ich werde das die nächste Woche testen,wenn die Busch-Jäger Taster da sind.Dann sehen wir weiter.

Mögliche Optionen:
Einmal Tasten nach Oben(Heller),dann geht das Licht an - Grundhelligkeit 50%
Einmal nach Unten (Dunkler) geht wieder ganz aus
Länger Tasten in die jeweilige Richtung verändert die Helligkeit.

Geht das?In dem 1-Tasten-Dimmer Beispiel hat das jemand mit einer Flanke gemacht..........................

Vielen Dank erstmal

Wie gesagt,demnächst kann man mehr zum Bedienkomfort sagen

CU-Martin
Es gibt immer Leute die meinen, sie seien schlauer als ich. Das Schlimmste ist, sie sind es auch.

Offline Juergen

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1551
  • Jürgen
Antw:Dimmen mit Finder 0-10V
« Antwort #6 am: Januar 03, 2020, 18:39:30 Nachmittag »
Hallo Martin :)
Mit den neuen Wünschen ist doch eine größere Änderung nötig.
Teste erst mal was jetzt schon geht.
Dann warte ich erst mal bis nächste Woche.

Mit Doppel und Dreifach Funktion einer Taste  kommt nicht jeder Klar.
Wenn die Oma ma zu Besuch ist ... ;)
Zitat
Einmal Tasten nach Oben(Heller),dann geht das Licht an - Grundhelligkeit 50%
Einmal nach Unten (Dunkler) geht wieder ganz aus
Mit der Grundhelligkeit sollte das gehen.
Nur wenn du dann nach unten Dunkler alles ausschaltest, ist nichts mehr zum Abdimmen da.
Du kommst so nicht in den Bereich zwischen 0 und 50% Mit dem Doppeltasten zum Ausschalten ist es nach meiner Meinung schon besser.
« Letzte Änderung: Januar 03, 2020, 18:58:54 Nachmittag von Juergen »
Mit freundlichem Gruß Juergen


Alle Programme sind nur Beispiele und Selber zu Testen.
Geprüft wurde nur in der Simulation der Software oder mit Simulator am Schreibtisch. Die Beispiele sind mit Sicherheitsschaltungen zu ergänzen.

Offline Juergen

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1551
  • Jürgen
Antw:Dimmen mit Finder 0-10V
« Antwort #7 am: Januar 03, 2020, 18:57:44 Nachmittag »
Hallo Martin, ;)

Habe dir die Grundhelligkeit noch eingebaut.
Ausschalten weiter mit Doppelklick

Edit
Du kannst Dir das Relais zum Abschalten bei Null auch Sparen.
Einfach das Relais der Easy nehmen.
Wenn nicht Null Volt (Zähler nicht Null) Ausgang einschalten. Also Dimmer freigeben. Da ist dann im Schaltplan noch ein Öffner anstelle eines Schließers von C1 vor Q1 einzubauen
Dann ist im Aus Zustand kein Relas dauernd angezogen ...
Das Relais ist dann nur bei Lampe "Ein" angezogen.


Ob jetzt die Elektronik oder besser der L1 zum Dimmer abgeschaltet wird, ist zu testen.
Wenn die 230V Abgeschaltet werden, liegt im Aus-zustand auch wirklich keine gefährliche Spannung an.


Habe mal die Änderung als Version 2 erstellt
« Letzte Änderung: Januar 04, 2020, 03:59:31 Vormittag von Juergen »
Mit freundlichem Gruß Juergen


Alle Programme sind nur Beispiele und Selber zu Testen.
Geprüft wurde nur in der Simulation der Software oder mit Simulator am Schreibtisch. Die Beispiele sind mit Sicherheitsschaltungen zu ergänzen.

Offline Bastler71Bay

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 47
    • Meine Homepage
Antw:Dimmen mit Finder 0-10V
« Antwort #8 am: Januar 03, 2020, 19:22:27 Nachmittag »
Hallo Jürgen,

Vielen Dank nochmal.

Wie gesagt,demnächst kann man mehr zum Bedienkomfort sagen

CU-Martin
Es gibt immer Leute die meinen, sie seien schlauer als ich. Das Schlimmste ist, sie sind es auch.

Offline Juergen

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1551
  • Jürgen
Antw:Dimmen mit Finder 0-10V
« Antwort #9 am: Januar 05, 2020, 14:57:30 Nachmittag »
Hallo zusammen, :)
falls das Thema auch für andere noch von Interesse ist, habe ich der Vollständigkeit halber eine Version mit einem Taster .
Eine Kombination von Martin  ;) seinem Programm und meinem mit 2 Taster.

Verhalten wie bei einem Normalen Dimmer.
Taster Halten fährt den Dimmer auf Hell bis 100%. Wird weiter die Taste gehalten steuert der Dimmer wieder Rückwärts bis Null ... und von Null wieder zu 100%
Beim ersten Schalten von Null % startet der Dimmer mit der Grundhelligkeit von 50 %.

Doppelter Klick mit dem Taster schaltet aus.

Ausgang Q1 zum Trennen der Spannungsversorgung vom Dimmer bei 0 %. Vorteile wie Stromsparen, Bauteile weniger Belasten und zur Sicherheit. Verhalten bitte Praktisch Prüfen. Habe den Finder Dimmer nicht hier.


Edit
Zum besseren anpassen könnte noch ein Timer anstelle des Takt Merker verwendet werden.
So wie in dem Programm mit 2 Tasten. Besonders wenn der LS + C1 für eine % Anzeige einer Easy mit  Display nicht verstellt werden kann.
« Letzte Änderung: Januar 05, 2020, 16:27:15 Nachmittag von Juergen »
Mit freundlichem Gruß Juergen


Alle Programme sind nur Beispiele und Selber zu Testen.
Geprüft wurde nur in der Simulation der Software oder mit Simulator am Schreibtisch. Die Beispiele sind mit Sicherheitsschaltungen zu ergänzen.