Autor Thema: Anfängerhilfe erbeten  (Gelesen 853 mal)

Offline OlMan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Anfängerhilfe erbeten
« am: Oktober 22, 2020, 19:07:19 Nachmittag »
Hallo Forum,

bin, was easyE4 betrifft, blutiger Anfänger und brauche einen Fingerzeig für folgendes Problem:

Wie kann ich beim Programmstart eine Variable (Merker) auf einen Anfangswert<>0 setzen? Diese soll dann bei jedem Zyklus heruntergezählt und angezeigt werden (letzteres funktioniert schon).

Verglichen z. B. mit einem Arduino-Sketch fehlt mir hier die Init-Phase im Programm, bevor es in die Programmschleife (void{}) geht (um mal zu illustrieren, warum ich mich gerade so schwer tue).

Ich habe, weil ich ein alter weißer Mann bin und ganz doll früher mal in Turbo Pascal programmierte :-), mein Testprojekt in ST begonnen, deshalb wäre ich über Hilfe in dieser Sprache besonders glücklich, aber natürlich würde ich auch versuchen, z. B. EDP irgendwie zu verstehen...

easySoft v7.21
easy-E4-DC-12TC1, neueste Firmware

Hoffnungsvoll

Ol'man
 

Offline weiss_nix

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 439
  • it has to be easy, it's a easy!
Antw:Anfängerhilfe erbeten
« Antwort #1 am: Oktober 22, 2020, 19:15:23 Nachmittag »
Hallo Ol'man,
willkommen im Forum ...

Zu deinem Problem:
Du wählst dir einen Initialisierungsmerker z.B. M100

if not M100 then
    MD1 := 1000;
    // weitere initialisierung
    // weitere initialisierung
    M100 := true;
end_if;

Gruß
« Letzte Änderung: Oktober 22, 2020, 23:59:17 Nachmittag von weiss_nix »
HTH & HAND

Manchmal, mitten in der Nacht da schleiche Ich mich zu meinem Wecker wenn er schläft, und brülle : NA WIE FÜHLT SICH DAS AN HÄÄ???
WICHTIG: Sämtliche Programme dienen lediglich der Veranschaulichung von Funktionen und sind nicht für den Produktiveinsatz geeignet!!

Offline OlMan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Antw:Anfängerhilfe erbeten
« Antwort #2 am: Oktober 23, 2020, 07:17:15 Vormittag »
Hallo weiss_nix,

herzlichen Dank. Kaum macht man's richtig, schon klappt's :-)

Ol'man

Offline weiss_nix

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 439
  • it has to be easy, it's a easy!
Antw:Anfängerhilfe erbeten
« Antwort #3 am: Oktober 23, 2020, 07:44:32 Vormittag »
Hallo Ol'man,
gerne, jederzeit wieder!

Kaum macht man's richtig, schon klappt's :-)
... dieses Phänomen bemerke ich seltsamer Weise auch bei eigenen Projekten immer wieder *ggg*

Gruß
HTH & HAND

Manchmal, mitten in der Nacht da schleiche Ich mich zu meinem Wecker wenn er schläft, und brülle : NA WIE FÜHLT SICH DAS AN HÄÄ???
WICHTIG: Sämtliche Programme dienen lediglich der Veranschaulichung von Funktionen und sind nicht für den Produktiveinsatz geeignet!!

Offline Konni66

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 136
  • Keine Panik!
    • Eaton Trainingscenter Bonn
Antw:Anfängerhilfe erbeten
« Antwort #4 am: Oktober 23, 2020, 10:49:53 Vormittag »
Hallo Ol'man,

es kann nichts schaden, sich die anderen "Programmiersprachen" anzusehen.
Nur nicht mehr mit EDP anfangen. Diese ist zum Import von früheren Programmen gedacht und für Leute, die partout keine andere Sprache lernen möchten. Der Nachteil: Es sind nicht alle neuen tollen Funktionen des easyE4 verfügbar. Beginne daher lieber mit KOP (EDP sehr ähnlich) und FUP.

Vielleicht helfen dir beim Einstieg auch die Video Tutorials im Trainingscenter Bonn:
https://www.eaton.com/de/de-de/support/schulungen-und-seminare/videotutorials.html

Grüße,
Konni
Die Programmierbeispiele sind zu Schulungszwecken gedacht. Trotz sorgfältiger Erstellung und Funktionsprüfung können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Daher erfolgt die Verwendung der Programmteile in eigener Verantwortung.

Offline OlMan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Antw:Anfängerhilfe erbeten
« Antwort #5 am: Oktober 23, 2020, 11:04:14 Vormittag »
Hallo Konni66,

Danke für den Tip.
EDP hatte ich schon "zur Seite gelegt", weil im Programmierhandbuch erwähnt ist, dass nicht alles geht. Ich versuche jetzt allerdings, mein Projekt in ST zu formulieren - weil da Funktionen hineinsollen, die für mich irgendwie mit "Bildersprache" nicht so leicht zu fassen sind (ich schrieb ja schon, bin von früher Pascal gewohnt). ST scheint jedenfalls den vollen Funktionsumfang verfügbar zu machen. Was ich schrecklich vermisse, sind benannte Variablen.

Ich schaue aber auch schon gelegentlich in die KOP-Beispielprogramme von Eaton.

Schöne WE-Grüße

Ol'man