easy-forum

Deutsch - Software => easySoft => Thema gestartet von: srd am September 30, 2021, 10:55:14 Vormittag

Titel: 4-20mA solenoid valve
Beitrag von: srd am September 30, 2021, 10:55:14 Vormittag
Hi All
         Does anybody have an example they can help me with, we need to give a 4-20ma solenoid valve varying ma output to open and close the valve depending on time so for example upon getting a start signal it will open to say 8ma and after a period of time up that to say 14ma and after another period of time fully open at 20ma. Cheers
Titel: Antw:4-20mA solenoid valve
Beitrag von: Konni66 am September 30, 2021, 12:10:35 Nachmittag
Hello srd!
Is it this You're looking for?

Greetz
Konni
Titel: Antw:4-20mA solenoid valve
Beitrag von: srd am September 30, 2021, 12:39:23 Nachmittag
Hi Konni66
                Spot on thank you for that, great help. Cheers
Titel: Antw:4-20mA solenoid valve
Beitrag von: srd am September 30, 2021, 16:51:36 Nachmittag
What would need doing to the program to instead of using timers with set values instead use a 4-20ma / 10bar transducer and open / close the valve to maintain 6bar as best as possible.
Titel: Antw:4-20mA solenoid valve
Beitrag von: Eulhofer am Oktober 01, 2021, 12:28:27 Nachmittag
Hi srd,

depending of the hardware conditions of your valve I would try the TC or DC function block.
Titel: Antw:4-20mA solenoid valve
Beitrag von: Konni66 am Oktober 01, 2021, 13:09:36 Nachmittag
Hallo zusammen,

hier mein Lösungsvorschlag mit PI(D)-Regler. (D-Anteil am Baustein deaktiviert, DC01ED=0)
Da ich den Golfplatz nicht vor der Tür habe, musste ich das Projekt im Blindflug erstellen.
Kann also sein, dass die Werte für TN, TV und TC in der Realität nachgestellt werden müssen, wenn der Regler zu langsam, zu schnell oder überschwingend agiert.

Wenn die Leitungen leer sind, braucht es eine gewisse Zeit, bis sich Druck aufbaut. Das wird einen Einfluss auf den I-Anteil haben.
Man muss in dem Fall einfach etwas Geduld haben, bis der Regler sich (trotz voller Leitungen) rührt.

Man kann bei dem Regler-Baustein eine Handstellgröße DC01MV vorgeben, die mit dem Biteingang DC01SE am Ausgang ausgegeben wird. (z. B. ein Timer, der 1 min einen Sollwert von 50% aktiviert)

Grüße
Konni
PS: die Übersetzung hat srd per PN bekommen. ;)
Titel: Antw:4-20mA solenoid valve
Beitrag von: Eulhofer am Oktober 01, 2021, 16:26:38 Nachmittag

Da ich den Golfplatz nicht vor der Tür habe, musste ich das Projekt im Blindflug erstellen.
Kann also sein, dass die Werte für TN, TV und TC in der Realität nachgestellt werden müssen, wenn der Regler zu langsam, zu schnell oder überschwingend agiert.

Wenn die Leitungen leer sind, braucht es eine gewisse Zeit, bis sich Druck aufbaut. Das wird einen Einfluss auf den I-Anteil haben.
Man muss in dem Fall einfach etwas Geduld haben, bis der Regler sich (trotz voller Leitungen) rührt.


Hallo Konni,

Da hast Du noch ein paar mehr Infos bezüglich Einsatzort/-gegebenheiten...
Danke fürs Beispielprogramm.
Titel: Antw:4-20mA solenoid valve
Beitrag von: Konni66 am Oktober 01, 2021, 17:50:16 Nachmittag
Hallo Eulhofer,

viel mehr Infos habe ich auch nicht.
Srd scheint für ein Kundenprojekt, einen Golfplatz, den Wasserdruck auf ca. 6 bar halten zu müssen, damit die Beregnungsdüsen richtig funktionieren.
Für mich hört es sich so an, als würde das Wasser von einer konstant laufenden Pumpe geliefert.
Ein Motorbetätigter Schieber wird mittels Drucksensor und der Regelung so gesteuert, dass immer 6 bar an der Leitung liegen.
Sinkt der Druck ab, öffnet der Schieber weiter; steigt der Druck, schließt der Schieber.
Die bessere Lösung wäre ein Frequenzumrichter, aber der Kunde hat oder will es so.