Autor Thema: Geregeltes Rechtecksignal  (Gelesen 577 mal)

Offline Andi6945

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Geregeltes Rechtecksignal
« am: Juli 29, 2021, 09:55:21 Vormittag »
Moin Moin,
ich habe mir eine EASY-E4-DC-12TC1 gegönnt da diese Transistorausgänge hat und meine alte Logo nur Relaisaugänge.

Eigentlich wollte ich folgendes Programmieren.
Eingang 1 - Lichtchranke (oder ein Positionschalter)
Eingang 5 - externer Regler 0-10V

Ausgang Q1 - Rechtecksignal

Wenn die Lichtschranke belegt wird, soll an Q1 ein Rechtecksignal anliegen wobei die Zeit (Frequenz) über den externen Regler geregelt werden soll.
Die Zeit soll von Dauersignal (Q1=1) bis 5 mS (maximale Periodendauer) betragen.

Ich komme mit dem Modul PWM nicht klar.
EN = I 01 (Lichtschranke)
SV = Eingang 5 (0-10V)
PD=?
ME=?

Ich finde aber auch kein Beispiel was mit PD und ME gemacht werden soll.
ME habe ich als Konstante auf "0" gesetzt, Mindesteinchaltdauer = 0 mS
Aber was ist mit PD?

Irgendwie komme ich hier nicht weiter. Kann jemand helfen?

Gruß Andrea

Offline ELWMS

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 20
  • 400er...500...800...e4...Galileo
Antw:Geregeltes Rechtecksignal
« Antwort #1 am: Juli 29, 2021, 10:32:11 Vormittag »
Hallo Andrea!

Kann mich auch täuschen... Bei der PWM Regelung wird bei einer festen Frequenz das Tast-Verhältnis zwischen Ein- und Ausschaltzeit verändert.

Nehmen wir an du hast einen Periodendauer (PD) von 100ms ein Stellgröße (SV) von 50% (0..4096 = 2048) so ist die Einschaltzeit 50ms und die Ausschaltzeit 50ms, ingesamt also 100ms.

Bei 25% (1024) Ein 25ms  Aus 75ms
Bei 75% (3072) Ein 75ms  Aus 25ms

Mit ME kannst du eine Mindesteinschaltdauer/Mindestauschaltdauer im ms festlegen.

Hast Du eine ME von 25ms würde bei einer Einschaltdauer <25ms Q1 auf 0 und bei einer Ausschaltdauer <25ms Q1 auf 1 schalten.

Es gibt von seitens des Baustein keine Möglichkeit, die Mindesteinschaltdauer getrennt von der Mindestauschaltdauer festzulegen, da gibt es nur einen Wert für beide.

Achso:  Periodendauer = 1 / Frequenz

5ms = 200 Hz (1/s)

Hoffe ich konnte Dir helfen.

Gruß,

ELWMS



Mit einer   
C64...ABB ACS100 bis 880...ABB SAL...EPLan P8...STEP7...300/400 & TIA... EASY E4... GALILEO... EATON SWD... SEW...STÖBER...AUTOSEN...IT...PROFIBUS...PROFINET

Offline Andi6945

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Antw:Geregeltes Rechtecksignal
« Antwort #2 am: Juli 29, 2021, 10:41:05 Vormittag »
Danke erstmal für die Antwort.

Also muss ich ME = 0 mS und PD = 5 mS setzen, somit kann ich dann über SV das Ausgangssignal regeln, bis maximal 200 Hz bzw. 5 mS.

Richtig?

Gruß Andreas

Offline ELWMS

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 20
  • 400er...500...800...e4...Galileo
Antw:Geregeltes Rechtecksignal
« Antwort #3 am: Juli 29, 2021, 12:14:33 Nachmittag »
Hallo Andrea!

Du regelst mit SV nicht die Frequenz, sondern das Tastverhältnis zwischen Ein- und Ausschaltdauer, innerhalb der Periodendauer. Wenn Du fest PD (=PeriodenDauer) 5ms (200 Hz) einstellst. Hat man früher z.B. Frequenzumformern, Heizungsregelungen etc. genommen.
Das ist die Funktion des PulsWeitenModulators (=PWM)
was du anscheinend willst, ist ein Frequenzgeber, der abhängig von von einer Stellgröße (1...100%) die Frequenz z.B. von 1...100Hz regelt, heißt die Periodendauer ist variabel von 1s....10ms

Frequenz ([Hz], [1/s]) = Kehrwert der Periodendauer

Wie der PWM reagiert, wenn man PD Variabel macht, mhmmm... kommt drauf an in welchen Verhältnis dann SV zu PD stehen und ME reinwirkt.

Wenn du PD variabel über den externen Regler vorgibst muss du SV immer 50% von PD einstellen, dann kannst es eventuell austricksen. Dann könntest du eine variable Frequenz bekommen mit einem Tastverhältnis 1:1 als Rechtecksignal an Q1.

Gruß,

ELWMS
C64...ABB ACS100 bis 880...ABB SAL...EPLan P8...STEP7...300/400 & TIA... EASY E4... GALILEO... EATON SWD... SEW...STÖBER...AUTOSEN...IT...PROFIBUS...PROFINET

Offline Andi6945

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Antw:Geregeltes Rechtecksignal
« Antwort #4 am: Juli 29, 2021, 12:51:01 Nachmittag »
Jepp,
wenn du es so audrückst, ist es richtig....ich benötige einen Frequenzgeber und, laut Eaton, geht das mit der PWM, deswegen hatte ich mir ja diese Steuerung zugelegt.

Offline Andi6945

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Antw:Geregeltes Rechtecksignal
« Antwort #5 am: Juli 30, 2021, 13:49:47 Nachmittag »
Vielen Dank,
es läuft.

EN = Lichtschranke
SV = 2000
PD = 0-10V (externer Regler)
ME = 0

So läuft es perfekt.