Autor Thema: Welchen Raumfühler nehmen  (Gelesen 13653 mal)

Offline cas-solution

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
    • Gebäudeleittechnik
Welchen Raumfühler nehmen
« am: Januar 27, 2005, 19:25:43 Nachmittag »
Hallo,

nachdem ich mich damit abgefunden habe, das die EASY nur 0-10V messen kann, werde ich wohl einen Messwandler nutzen.

Aber:
Messwandler gibt es genug, Messfühler gibt es genug.

Aber was für Raumfühler gibt es, der erschwinglich sind ?
Er sollte evtl. auch einen Sollwertsteller haben. UP wäre super AP geht auch.
Ich suche im www und finde einfach nichts.

Hat jemand einen Raumfühler und evtl. auch einen Außenfühler den man nutzen kann ?
Meine Preisvorstellung liegt so bis max. 50 Euro pro Stück.

Danke für die Hilfe !


Offline Robert B

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Welchen Raumfühler nehmen
« Antwort #1 am: Januar 27, 2005, 21:47:10 Nachmittag »
Hallo cas,

schau doch mal bei www.fkr.de vorbei, da wirst Du vielleicht fündig, die haben oft schöne Sachen. Weiß nur nicht wie es preislich ausschaut!

Gruß Robert

Offline Heinrichard

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
Re: Welchen Raumfühler nehmen
« Antwort #2 am: Januar 28, 2005, 09:14:38 Vormittag »
Hallo Cas

Wir haben mit easy 619 mit Messtransmittern von Termokon gearbeitet (ca 60 EUR). Als Fühler habe wir PT 1000 eingesetzt.

Arbeiten jetzt mit easy 819 RC DC und brauchen keine Messtransmitter.
Stellen für jeden Analogeingang mit einem Widerstand R = 3,3 kOhm und einem PT 1000 einen Spannungsteiler her. Mit einem Poti kann man dann noch eine Sollwertveränderung herbeiführen.

Grüße, Richard


Offline cas-solution

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
    • Gebäudeleittechnik
Re: Welchen Raumfühler nehmen
« Antwort #3 am: Januar 28, 2005, 12:29:09 Nachmittag »
Hallo und danke für die Tips.

Bei FKR werd ich mal reinschauen, ist glaub ich in Berlin (Südlich).

Das mit den PT1000 usw hört sich gut an, aber was ist mit einem ansehnlichem Gehäuse.

In Welchem Bereich kann man dann die Temperatur messen und welche Auflösung (1/10K)?

Ist das Poti ein weiterer Eingang oder gibt es einen Trick diesen auf einen Eingang zu legen ?

Danke

PS:
Ich sehe, es ist schwierig so was zu bekommen. Ich nutzte übrigens nur die 800er Serie+MFD .

Offline Heinrichard

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
Re: Welchen Raumfühler nehmen
« Antwort #4 am: Januar 28, 2005, 18:39:57 Nachmittag »
Hallo Cas

Als Beispiel:
3,3 kOhm mit PT 1000 in Reihe, die Schaltung dann an Power 200 oder 400 (24V DC).
Verbindungspunkt 3,3 kOhm/PT1000 an einen der 4 Analogeingänge.
Spannung bei 0°C 5,22 V und bei 100°C 6,52 V - das entspricht im easy den Zahlenwerten in etwa 522 - 652 - also eine Auflösung kleiner 1°C.
Ein Poti wäre dann parallel zu 3,3 kOhm oder parallel zu PT 1000 anzuschliessen.
Kosten von Widerstand und Poti : unter 3 EUR
PT 1000 je nach Anspruch - z.B. wasserdicht mit Anschlussleitung:
üblich in Heizungs- und Solarthermie - kostengünstig.
Bei den Analogwertvergleichern unbedingt Hysterse einstellen - andernfalls "schnarrt" das Ausgangsrelais.

Grüsse, Richard

Offline cas-solution

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
    • Gebäudeleittechnik
Re: Welchen Raumfühler nehmen
« Antwort #5 am: Januar 29, 2005, 09:02:07 Vormittag »
Hallo,

habe auch mal eine Berechnung ausgeführt.
Lt. Deiner Schaltung gäbe es eine Auflösung von ca. 0,62K. Die Strombelastung liegt bei ca. 5,2mA. Hält das ein PT1000 aus ???

Ich denke für eine Außentemperatur ist das akzeptbel, aber als Raumtemperatur sollten schon 1/10K oder 1/5K Auflösung sein.
Ich mache mich mal schlau,ob es eine billige und einfache Schaltung gibt, mit der eine bessere Auflösung bekommt. So ein Rinck PTxxx --->0...10V Wandler ist zu teurer (35Euro).

Schade ist auch, dass man dann für einen Raum mit Sollwertgeber gleich 2 analoge Eingänge braucht.Verschwendung hoch 3.

Bis dannnn

Offline william

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Welchen Raumfühler nehmen
« Antwort #6 am: Februar 14, 2005, 13:21:27 Nachmittag »
Hi zusammen,

wollte nur den Thread am Leben erhalten  ;)
Bin auch noch auf der Suche nach günstigen Temperaturanbindungen an die EASY's.

Hier 'ne gute Übersicht über aktive/passive Komponenten mit Preisangaben:
http://www.eibmarkt.com/cgi-bin/eibmarkt.storefront/42109613008a2ac4274150f33608061e/Catalog/1956

Gruss
William