Autor Thema: nicht lineare Skalierung über 9 Stützpunkte  (Gelesen 4909 mal)

Offline Knodelpa

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1403
  • I love easy-Forum.net
nicht lineare Skalierung über 9 Stützpunkte
« am: November 30, 2005, 16:28:36 Nachmittag »
Hallo Easy und MFD-Titan Freunde,

immer wieder wird eine Möglichkeit gesucht eine nicht lineare Kurve in der EASY800 oder dem MFD-Titan zu skalieren. Das angefügte Beispiel zeigt eine Skalierung über max. 9 Stützpunkte.
Dem Anwender ist es freigestellt, wie viele Stützpunkte er verwendet.
Das Beispiel skaliert für eine Heizung die Vorlauftemperatur in Abhängigkeit der Außentemperatur, ist aber ohne größeren Aufwand auch für viele andere Anwendungsfälle verwendbar.

Falls Ihr Fragen zum Beispiel habt einfach melden :-)

ACHTUNG: Das Beispiel wurde mit der Version 6.11 Pro erstellt und lässt sich mit älteren Versionen nicht öffnen !!

 :) ;) :D
Viele Grüße
Paul

Offline KressSwiss

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1659
  • Und sie dreht sich doch..."Galileo Galilei"
    • Electronics Planet
Re: nicht lineare Skalierung über 9 Stützpunkte
« Antwort #1 am: Dezember 02, 2005, 22:11:59 Nachmittag »
Hallo Paul
Gute sache. Gerade bei Heizungen erreicht man auf diese Weise einen wesentlich höheren Wirkungsgrad. Mit der nicht linearen Heizkurve kann mannn  die Heizleistung optimal dem Objekt anpassen.

Gruss KressSwiss
Achtung:
Angehängte Dateien sind nur für eingelogte User sichtbar!

Offline genuinedarft

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Antw:nicht lineare Skalierung über 9 Stützpunkte
« Antwort #2 am: Dezember 05, 2016, 09:39:58 Vormittag »
Hallo,

da ich hier neu bin erstmal viele Grüße ins Forum!!
Da wir in 2016 unser neues Eigenheim kpl. Saniert haben "bis auf den alten SPS Öl Kessel" wollt ich mir nun eine Heizungssteuerung mittels einer Easy 800 Programmieren.
Die Steuerung besteht aus einer 817 DC-RCX sowie einer MDF-CPC8-NT mit Display MFD-80B.
Als Temperaturfühler setzte ich den AD-592 ein.

Folgendes soll geregelt werden:
- Vorlauf Fußbodenheizung in Abhängigkeit Außentemperatur
- Vorlauf Heizkreis (Heizkörper) in Abhängigkeit Außentemperatur
- Dreiwegeventil (Pufferspeicher)
- Umwälzpumpen – Pufferspeicher – Heizkreis - Fußbodenheizung
- Ladepumpe Kessel-Pufferspeicher (HW Brauchwasser)
- ......

Mit einfachen Temperaturschaltungen habe ich kein Problem also Wenn Pufferspeicher >60° dann umstellen Dreiwegeventil usw. Da Die easy ja nur vier Analogeingänge besitz, schalte ich die meisten Abhängigkeiten mittels Thermostaten die als Digitaler Eingang auf die Steuerung laufen.

Jedoch verzweifle ich mit der Heizkurve ein wenig.
Das Programm der nicht linearen Skalierung habe ich geladen und dieses sieht super aus, auch wenn ich hier nicht wirklich durchblicke.
Jedoch wie bekomme ich hier das Micherventil angesteuert:
Ventil fährt zu wenn Fühler am Vorlauf > Sollwert (nach Heizkurve) Vorlauf und
Ventil fährt auf wenn Fühler am Vorlauf < Sollwert (nach Heizkurve) Vorlauf.

Für einen Tipp wäre ich unendlich dankbar.

Vielen Dank schon mal im Voraus
und Mit Freundlichen Grüßen

Mike

Offline Andreas75

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
Antw:nicht lineare Skalierung über 9 Stützpunkte
« Antwort #3 am: Dezember 05, 2016, 11:27:09 Vormittag »
Na mit einem Vergleicher. Wobei ich ehrlich sagen muss dass ich persönlich lieber einen PT100 verwenden würde. Und lieber nochmal eine Easy 406 oder 411 spendieren würde. Darauf sollte es nicht mehr ankommen.

Offline radar17892

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 430
  • Think easy!
Antw:nicht lineare Skalierung über 9 Stützpunkte
« Antwort #4 am: Dezember 05, 2016, 12:55:24 Nachmittag »
Hallo,
das Mischerventil kann mit einem 3Punktregler angesteuert werden.
Info gibt`s hier: http://easy-forum.net/index.php?topic=7036.0

Die Lineare Kennlinie kannst du durch deine ersetzen.

Gruß Thomas
Weil Einfach einfach Einfach ist!

Offline genuinedarft

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Antw:nicht lineare Skalierung über 9 Stützpunkte
« Antwort #5 am: Dezember 05, 2016, 14:43:00 Nachmittag »
Erstmal vielen Dank für die Antworten.

Habe nun ein wenig getestet. - (Programm /mit V6.94 pro/ siehe im Anhang - in der Simulation Display einblenden - IA1 Außenfühler/IA2 Vorlauffühler)
Mittels Wertskalierung habe ich eine Heizkurve erstellt.
Diese wird mittels Vergleichern abgefragt. Funktioniert meiner Meinung nach super.
Nur habe ich das Problem sobald der Mischer zugefahren ist (Sollwert erreicht), fährt dieser sofort wieder auf (sowie auch anders herum).

Hier würde mir, denke ich, eine Schaltpunktverzögerung von +-5°C ausreichen.
Wie würde ich diese erstellen?



Offline radar17892

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 430
  • Think easy!
Antw:nicht lineare Skalierung über 9 Stützpunkte
« Antwort #6 am: Dezember 06, 2016, 16:45:59 Nachmittag »
Hallo genuinedarft,
deine Scalierungen verstehe ich nicht so ganz. Du hast ungewöhnliche Eingangswerte. Und auf welche Masseinheit rechnest du um?? Deine Heiz(kurve) ist nur eine sehr kurze Gerade.
Im Bausteinplan ist ein unbenutzter LS3, und warum 2x scalierung VL??

Normalerweise benutzt man wenn möglich den vollen Bereich 0-10V  .
Beispiel: der Messwandler hat einen Bereich von -50 - 100°C = 0- 10V   in der Easy sind das dann -> 0- 1023 als Zahlenwert.
   ich möchte das auf 0,1°C scalieren -> Den LS-Baustein parametriere ich folgendermassen; X1=0    X2=1023  /  Y1=-500   Y2=1000
Hinweis: Alle Temperaturwerte berechne ich nun in 0,1°C
Wenn dein proportional zur Aussentemp scalierter Sollwert nun sagen wir mal 33,5°C sein soll, muss nun als Ergebnis aus der Berechnung 355 als Sollwert für den Vorlauf sein.
Jetzt kannst du mit Analogvergleichern (A) bestimmen ob das Ventil AUF oder ZU fahren soll. A und nicht CP verwenden, weil A eine Hysterese hat, die dir als Totband dienen soll, so das der Antrieb nicht flattert am Schaltpunkt. Die auch auf 0,1°C scalierte VL-Temperatur ist der ISTWERT der auf die Vergleicher geht.
Auch wenn du es anderst siehst, wird dein Regler nicht zufriedenstellend funktionieren. Je nach dem wie schnell dein Stellglied ist wird der Regler schwanken oder sich sogar aufschwingen. Das heist, ständig auf und zu fahren.

Schau dir noch mal das Programm des 3-Punktreglers in dem verlinktem Tread an.
Den Reglerteil kannst du, mit entsprechenden Soll- und Istwerten versorgt, mehrmals verwenden und somit mehrere Kreise regeln.

Gruß Thomas
Weil Einfach einfach Einfach ist!

Offline genuinedarft

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Antw:nicht lineare Skalierung über 9 Stützpunkte
« Antwort #7 am: Januar 05, 2017, 11:10:30 Vormittag »
so...

auch wenn ich den Ratschlag von radar17892 nicht ganz umsetzen konnte ;) bin ich doch ein wenig weitergekommen....
Ich setzte stattdessen so weit wie möglich, die Beschreibung von H.-J. Böhling, 2006 "Temperaturmessung mit der Moeller easy" um.

Die Steuerung wurde zum größten Teil erstellt und läuft im Betrieb auch sehr gut.
Da ich eine Hysterese zum Auf- und Zufahren benutze, ist die Genauigkeit von ganzen Gradzahlen ausreichend.
Ebenso sind die Heizkreise sehr träge und regeln sich so sehr gut.

Da ich kein Profi bin werdet Ihr bestimmt die Programmierung sehr Umständlich finden aber wie gesagt ich bin sehr zufrieden.

Die Programmierung ist noch nicht ganz fertig und enthält auch noch, wie ich eben feststellte ein Paar kleine Fehler (besonders die Kommentare)
dennoch stelle ich die Regelung und eine kleine Doku hier mal ein.