Autor Thema: Heizungssteuerung  (Gelesen 6603 mal)

Offline tennisdolly

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Heizungssteuerung
« am: Februar 26, 2006, 14:38:33 Nachmittag »
Hallo

Ich habe hier am Tisch eine Easy 620-DC-TC Steuerung und brauche dringend ein fertiges Programm um den Mischermotor meiner Heizung in Abhängigkeit von Aussen-und Vorlauftemperatur zu Steuern.

Kann mir da jemand weiterhelfen

Gruß
tennisdolly

Offline KressSwiss

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1659
  • Und sie dreht sich doch..."Galileo Galilei"
    • Electronics Planet
Re: Heizungssteuerung
« Antwort #1 am: Februar 26, 2006, 19:21:35 Nachmittag »
Not so EASY
Die 620er bietet wenig Regelmöglichkeiten. Es fehlt ein PI-Baustein sowie ein Pulsweitenmodulator. Auch eine Schalthysterese kann nur auf Umwegen realisiert werden. Ich habe ein Demoprogramm geschrieben, das den Weg zu einer Lösung aufzeigt. Es muss Deinen Bedürfnissen angepasst werden.

Hier einige Hinweise zum Programm:
Analogeingang 1 = Sollwert (Simulationsregler I7)
Analogeingang 2 = Istwert (Vorlauf, Simulationsregler I8)
Q1 = Ventil AUF
Q2 = Ventil ZU
Zeitrelais T01 = Pendelschutz 
Blinkrelais T02 = Schrittmacher

Funktion in der Simulation:
Sollwertschieber I7 hochschieben
Ventil öffnet schrittweise über den Schrittmacher, was ein Übersteuern verhindert
Istwertschieber I8 hochschieben
Wenn Soll = Ist sperrt der Pendelschutz beide Ausgänge
Soll < Ist, Ventil öffnet schrittweise
Soll > Ist, Ventil schliesst schrittweise
Soll = Ist, Pendelschutz wird aktiviert,

Zum Testen der Schaltung sind die Zeiten des Pendelschutzes und des Schrittmachers kurz eingestellt und müssen der Anlage angepasst werden. Viel Erfolg,
KressSwiss

 
« Letzte Änderung: Februar 27, 2006, 22:07:30 Nachmittag von KressSwiss »
Achtung:
Angehängte Dateien sind nur für eingelogte User sichtbar!

Offline tennisdolly

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Heizungssteuerung
« Antwort #2 am: März 01, 2006, 12:22:46 Nachmittag »
Hallo

Erst mal vielen Dank für die Info !!
Werde die Sache demnächst mal angehen und mich wieder
melden
Gruß
tennisdolly

Offline herby

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Heizungssteuerung
« Antwort #3 am: März 03, 2006, 11:29:40 Vormittag »
Not so EASY
Die 620er bietet wenig Regelmöglichkeiten. Es fehlt ein PI-Baustein sowie ein Pulsweitenmodulator. Auch eine Schalthysterese kann nur auf Umwegen realisiert werden. Ich habe ein Demoprogramm geschrieben, das den Weg zu einer Lösung aufzeigt. Es muss Deinen Bedürfnissen angepasst werden.

Hier einige Hinweise zum Programm:
Analogeingang 1 = Sollwert (Simulationsregler I7)
Analogeingang 2 = Istwert (Vorlauf, Simulationsregler I8)
Q1 = Ventil AUF
Q2 = Ventil ZU
Zeitrelais T01 = Pendelschutz 
Blinkrelais T02 = Schrittmacher

Funktion in der Simulation:
Sollwertschieber I7 hochschieben
Ventil öffnet schrittweise über den Schrittmacher, was ein Übersteuern verhindert
Istwertschieber I8 hochschieben
Wenn Soll = Ist sperrt der Pendelschutz beide Ausgänge
Soll < Ist, Ventil öffnet schrittweise
Soll > Ist, Ventil schliesst schrittweise
Soll = Ist, Pendelschutz wird aktiviert,

Zum Testen der Schaltung sind die Zeiten des Pendelschutzes und des Schrittmachers kurz eingestellt und müssen der Anlage angepasst werden. Viel Erfolg,
KressSwiss

 


Offline Juergen__R

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 67
  • I love easy-Forum.net
Re: Heizungssteuerung
« Antwort #4 am: August 16, 2006, 16:36:00 Nachmittag »
Ich suche ein Demoprojekt mit Pulsweitenmodulation für MFD-Titan.
Kann mir jemand helfen?


Schöne Grüße

Jürgen Rosenhagen

Offline Martin_

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 274
  • Alle Macht dem Pinguin
Re: Heizungssteuerung
« Antwort #5 am: August 16, 2006, 21:19:44 Nachmittag »
Hallo Jürgen

In der Pulsweitenbausten kann nicht Simuliert werden. Man kann ihn nur direkt in der Easy testen.

Welche Easy verwendest du denn, und welche Programmversion hast du ???

Hast du schon in der Hilfe nachgeschaut? Dort ist der Baustein gut beschrieben.

Anbei kleines Programm
geschrieben mit 6.20
Eingang I1 : Freigabesignal
Analogeingang 1 : Stellgröße (Verhältniss Einschaltzeit / Ausschaltzeit)
Analogeingang 2 : Periodendauer der Ausgangsfrequenz

Martin

PS:
Es wäre besser gewesen ein neues Thema anzufangen, als sich hier hinten dranzuhängen.
« Letzte Änderung: August 16, 2006, 21:45:43 Nachmittag von Martin_ »
Für die Richtigkeit der Beispiele wird keine Gewähr übernommen.
Für Schäden, die durch Verwendung der Beispiele entstehen, wird keine Haftung übernommen.

Offline Hansi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 43
    • Boehling's 80C32 Control Computer, Amstrad NC100, Casio PB1000 website
Re: Heizungssteuerung
« Antwort #6 am: August 17, 2006, 19:08:19 Nachmittag »
Hallo Zusammen!

Pünktlich vor dem Winter bin ich nun endlich dabei meine Heizung auf easy 800 umzurüsten. Angefangen habe ich mit dem PI-Dreipunktregler-Programm welches ich in meinem Grundlagenartikel "Die Grundbegriffe der Regelungstechnik" (zu finden hier im Forum) veröffentlicht habe. Geregelt hat es, doch leider hat das ganze viel zu stark gependelt. Jetzt habe ich den beiden Analogwertvergleichern (Ventil Auf/Zu) noch die beiden PWM-Bausteine nachgeschaltet. Das funktioniert besser! Ist aber nicht gerade leicht zu parametrieren: P-Anteil, I-Anteil, Tote Zone der beiden Vergleicher und die beiden PWM-Bausteine. Eine große Hilfe dabei ist mir das wirklich gute Linienschreiber-Progamm von P. Knoddel (auch hier zu finden) Zum einstellen muß es jetzt erst mal richtig kalt werden! ::)

Gruß Hansi
« Letzte Änderung: August 18, 2006, 17:05:32 Nachmittag von Hansi »

Offline Hansi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 43
    • Boehling's 80C32 Control Computer, Amstrad NC100, Casio PB1000 website
Re: Heizungssteuerung
« Antwort #7 am: Dezember 14, 2006, 18:18:20 Nachmittag »
So Leute,

jetzt regelt alles perfekt! Wie im Linienschreiber-Diagramm zu sehen ist wird die Vorlauftemperatur +/- 1 Grad Celsius ausgeregelt! Die Sprungantwort ist wie aus dem Lehrbuch mit leichtem Überschwingen, leichtem Unterschwingen und erreicht nach 10 Minuten erstmals den Sollwert. Ausgeregelt ist nach ca. 35 Minuten!

Gruß Hansi
« Letzte Änderung: Dezember 14, 2006, 18:24:43 Nachmittag von Hansi »

Offline Juergen__R

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 67
  • I love easy-Forum.net
Pulsweitenmodulation mit MFD-Titan
« Antwort #8 am: Dezember 18, 2016, 22:01:36 Nachmittag »
Ich habe im Jahre 2006 schon einmal nach einem Musterprojekt für eine Heizungsregelung mit Ansteuerung eines
Heizstabes mit einem Thyristorregler über eine Pulsweitenmodulation gesucht.

Bis heute finde ich hierzu kein brauchbares Musterprojekt.

Es nützt keinem, wenn die Funktion in der Hardware angepriesen wird,
für die Programmierausführung kein passendes Musterprojekt verfügbar ist.

Ich bitte hierzu um Wortmeldungen!

Jürgen Rosenhagen


Offline werner_1

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
Antw:Heizungssteuerung
« Antwort #9 am: Dezember 19, 2016, 19:25:48 Nachmittag »
Hallo Jürgen,
ich habe jetzt nicht den ganzen Thread durchgelesen. Was suchst du denn genau?
Welche Messstellen sind vorhanden? Messbereiche?
Welche Leistungssteller? Signalbereich?

Das Ganze sollte doch wohl "easy" sein.  ;)

PS: Ich war viele Jahre in der Mess- und Regeltechnik tätig

Gruß
werner

Offline Juergen__R

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 67
  • I love easy-Forum.net
Antw:Heizungssteuerung
« Antwort #10 am: Dezember 19, 2016, 22:26:30 Nachmittag »
Hallo Werner,

ich suche für die Temperaturregelung eines Elektro-Heizstabes,
untergebracht in einem isolierten Gehäuse,
angesteuert über einen Triac,
für diesen einen Regelkreis mit nachgeschalteter Pulsweitenmodulation.

Die Istwertmessung, Regelung und Sollwertvorgabe soll über ein MFD-80B + CP8-ME + TAP13-PT-B erfolgen.

Istwert:   IA1, 0... 800°C
Sollwert: 100 ... 800C
Ausgang: Q1

Schöne Grüße

Jürgen