Autor Thema: EC4P - Datenerhalt bei Spannungsausfall  (Gelesen 581 mal)

Offline Yves

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
EC4P - Datenerhalt bei Spannungsausfall
« am: Februar 08, 2020, 16:01:19 Nachmittag »
Hallo liebes Easy-Forum,

trotz intensiver WWW und Forensuche komme ich mit meinem Problem nicht weiter, daher nun folgender "Hilferuf".
Meine Gebäudesteuerung - programmiert unter CodeSys 2.3.9.5 - besteht aus einer EC4P und mehreren XV-Terminals zur Anlagenvisualisierung und Sollwerteingabe. Nach einem kürzlichen Stromausfall musste ich erkennen, dass alle Sollwerte die an den XV's eingegeben wurden nach dem Wiedereinschalten auf Null gesetzt waren. Eigentlich war ich der Auffassung dieses Nullsetzen vermieden wäre wenn ich alle Merker in den Bereich von 0..1023 adressiere. Dieses Vorgehen hatte ich aus der im WWW im Umlauf befindlichen Beschreibung der Kommunikation zwischen EC4P und XV über CANopen entnommen, Zitat: "Damit MI4 Sollwerte bei einem Spannungsausfall erhalten bleiben sollen diese in den Merkerbereich 0...1023 gelegt werden. Merker ab 1024 sind für Istwerte gedacht". In der Steuerungskonfiguration wurde "Warmstart" eingestellt. Die Hardcopy "Merkeradressierung" zeigt wie die Definition der via CAN auszutauschenden Werte vorgenommen ist.


Nach Erkennen des Fehlers habe ich versucht mir als Zwischenlösung mit der Funktion "SysSaveRetains" duch Zwischenspeicherung auf MMC zu helfen. Allerdings funktionierte auch dies nicht. Hierzu habe ich im Forum einen kurzen Hinweis dahingehend gefunden, dass "SysSaveRetains" auf der EC4P nicht funktioniert.

Zusammefassend als folgende Fragestellungen:
1. Welche Änderungen sind erforderlich um meine Sollwerte auf der EC4P stromausfallsicher zu machen?
2. Ist die Sicherung von Retain-Variablen auf MMC mittels "SysSaveRetains" bzw. einer vergleichbaren Funktion auf der EC4P nun möglich oder nicht?

Vielen Dank für die Unterstützung

Offline radar17892

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 495
  • Think easy!
Antw:EC4P - Datenerhalt bei Spannungsausfall
« Antwort #1 am: Februar 08, 2020, 20:02:53 Nachmittag »
Hallo Yves,
die Ec4 hat 8kB remanenten Speicher und sollte darin alle remanent deklarierten Variablen ausfallsicher erhalten.
Soweit ich weiß, ist es nicht notwendig diese im Merkerbereich 0-1023 abzulegen oder mit AT % zu adressieren.
Ich kann das aufgrund fehlender EC4 nicht nachstellen.

Gruß Thomas
Weil Einfach einfach Einfach ist!

Offline Yves

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
Antw:EC4P - Datenerhalt bei Spannungsausfall
« Antwort #2 am: Februar 12, 2020, 20:06:36 Nachmittag »
Hallo Thomas,

danke für Dein Feedback. Jetzt "hangle" ich mich mal schrittweise weiter durch das Programm. Soeben habe ich festgestellt, dass die auf TRUE geforcten Bits %MX120.2 und %MX120.3 nach dem Aus- und Einschalten erhalten bleiben während das beispielsweise bei %MX120.1 nicht funktioniert.
Vielleicht fällt ja hierzu jemandem Etwas ein?

Kannst Du zur Sicherung der Variablen auf MMC etwas sagen?

Gruß
Yves

Offline Yves

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
Antw:EC4P - Datenerhalt bei Spannungsausfall
« Antwort #3 am: März 14, 2020, 14:06:22 Nachmittag »
Hallo Forenmitglieder,

nachdem ich nun weitere 4 Wochen an meinem Problem erfolglos herumgetüftelt habe wäre ich sehr froh über Hilfestellungen.

Folgendes läßt sich festhalten:

1. Die im Moeller-Dokument "EC4P-200 an XV über CANopen" beschriebene Kommunikation via Merker funktioniert problemlos, allerdings haben ich nach Spannungsausfall immer einen Datenverlust. Versuchsweise habe ich ein neues Projekt in Codesys geöffnet. Ich lies den "ganzen Kommunikationsschnickschnack" weg, im Hauptprogramm schaltete ich lediglich eine bool'sche Variable hin und her. Eine mittels Merker definierte (global-redundante) Variable war nach Aus- und Einschalten der Anlage jedesmal genullt.
2. Der oben vorgeschlagene Weg über die Netzwerkvariablen schlug fehl, weil Galileo bei Kommunikationseinstellung "Moeller XControl CAN Open HMI" mir lediglich einen Variablenimport via *.itf- D atei zulässt. Dies ist jedoch ein Exportformat welches wiederum nicht von MXPro (2.3.9) unterstützt wird.
3. Ein Umstieg von Galileo V8.1.12 auf V10.4.4.3 brachte ebenfalls nichts, da hier die für meine Anwendung erforderliche Kommunikation wiederum nicht verfügbar ist.


Ich hoffe sehr, dass mir noch jemand "aus der Sackgasse" hilft.
Gruß
Yves