Autor Thema: Parameter über Display eingeben  (Gelesen 1986 mal)

Offline Andibu

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Parameter über Display eingeben
« am: Oktober 23, 2020, 20:19:20 Nachmittag »
Hallo zusammen,
ich habe ein kleine Steuerung mit easysoft 7 erstellt und möchte nun die Parameter(Grundzeit) elegant übers Display einstellen können, weis aber leider da nicht mehr weiter, und es sollte noch möglich sein das es aus der Grundzeit drei weitere Zeiten berechnet werden z.b. Grundzeit ist 20Sekunden und die erste Zeit ist 20 die zweite 40 und die dritte 80 in drei WortMerker gespeichert.....
wie Funktioniert das unter EDP
Danke

Offline Juergen

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1752
  • Jürgen
Antw:Parameter über Display eingeben
« Antwort #1 am: Oktober 23, 2020, 20:31:18 Nachmittag »
Hallo,

wie soll gerechnet werden? Immer *2 der letzten Zeit? Verstehe es noch nicht ganz

Ich empfehle auf Fup oder Kop zu wechseln. Möglicherweise noch ST in Anwenderbausteinen.
So nutzt du erst alle neuen Möglichkeiten aus. EDP ist nur zur Übernahme alter Programme noch sinnvoll.
« Letzte Änderung: Oktober 23, 2020, 21:37:45 Nachmittag von Juergen »
Mit freundlichem Gruß Juergen


Alle Programme sind nur Beispiele und Selber zu Testen.
Geprüft wurde nur in der Simulation der Software oder mit Simulator am Schreibtisch. Die Beispiele sind mit Sicherheitsschaltungen zu ergänzen.

Offline Juergen

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1752
  • Jürgen
Antw:Parameter über Display eingeben
« Antwort #2 am: Oktober 23, 2020, 21:34:18 Nachmittag »
Hallo,

ich habe es mal Versucht siehe Anlage
Grundzeit ist die erste Zeit (MW10). Da in deinem Beispiel gleich der ersten Zeit keine Rechnung nötig. Mit dieser arbeitet der Timer.
Ich habe die 3 Zeiten in MW 10 -12 gespeichert.
Was mit den Zeiten passieren Soll steht nicht in der Aufgabe.
Soll auch am Display eine der Zeiten vom MW 10 - MW12  für T1 ausgewählt werden?

Möglicherweise Remanenz einstellen und einen Startwert ungleich 0

Alt = Eingabe Aktivieren
<> Stelle auswählen
P2 - P4 Auf / Ab Zahl
OK abschließen / Übernehmen
« Letzte Änderung: Oktober 24, 2020, 10:25:04 Vormittag von Juergen »
Mit freundlichem Gruß Juergen


Alle Programme sind nur Beispiele und Selber zu Testen.
Geprüft wurde nur in der Simulation der Software oder mit Simulator am Schreibtisch. Die Beispiele sind mit Sicherheitsschaltungen zu ergänzen.

Offline Andibu

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Antw:Parameter über Display eingeben
« Antwort #3 am: Oktober 25, 2020, 00:18:57 Vormittag »
Hallo Jürgen

genau das habe ich gesucht

ich bin begeistert

Danke

AndiBu

Offline Kahmui

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
Antw:Parameter über Display eingeben
« Antwort #4 am: November 12, 2020, 22:52:27 Nachmittag »
Dann würde ich mich hier auch mal mit einer Fragestellungen beteiligen.

Ich arbeite erst seit heute mit easy und stelle mir ebenfalls die Frage, wie ich das Display so konfigurieren kann, dass ich 2 verschiedene Werte (Zeiten) mit den Pushbuttons verändern kann.

Bspw ist die Zeit 1 als Standard auf 1,3 Sekunden und die Zeit 2 auf 2,3 Sekunden.
Ich möchte die beiden Zeiten vom Benutzer allerdings in einem gewissen Rahmen ändern lassen.

Die Buttons hoch und runter sollen zwischen den beiden Werten in den Zeilen springen. Mit den links und rechts Buttons soll der Wert jeweils um 0,1 Sekunden erhöht oder verringert werden. Die minimale Laufzeit sollte 0,5 Sekunden und die maximale 3 Sekunden betragen.

--------------------------
Datum    Uhrzeit

Zeiten anpassen (min. 0,5 / max. 3,0s)
Zeit 1:  < 1.3 Sekunden >
Zeit 2:  < 2.3 Sekunden >
--------------------------

Arbeitet man diese Idee ebenfalls mit Markern ab? Die Hilfe bringt mich leider nur wenig weiter. Ein wenig Unterstützung wäre klasse. Besten Dank!  :)

Gruß Lars

Offline weiss_nix

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 439
  • it has to be easy, it's a easy!
Antw:Parameter über Display eingeben
« Antwort #5 am: November 13, 2020, 00:35:58 Vormittag »
Hallo Lars,
vorerst mal willkommen im Forum ;)

Anbei ein kleiner Ansatz wie du deine Aufgabe lösen könntest.
Mit der "ALT-Taste" auf der Steuerung kommst du in den Editiermodus, mit den Cursortasten kannst du Werte ändern, mit "OK" bestätigen.

Gruß


Zitat von: Konni66
Vielleicht helfen dir beim Einstieg auch die Video Tutorials im Trainingscenter Bonn:
https://www.eaton.com/de/de-de/support/schulungen-und-seminare/videotutorials.html
« Letzte Änderung: November 13, 2020, 01:12:48 Vormittag von weiss_nix »
HTH & HAND

Manchmal, mitten in der Nacht da schleiche Ich mich zu meinem Wecker wenn er schläft, und brülle : NA WIE FÜHLT SICH DAS AN HÄÄ???
WICHTIG: Sämtliche Programme dienen lediglich der Veranschaulichung von Funktionen und sind nicht für den Produktiveinsatz geeignet!!

Offline Kahmui

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
Antw:Parameter über Display eingeben
« Antwort #6 am: November 13, 2020, 11:52:35 Vormittag »
Ja stimmt. Hallo erstmal!  :D

Ich habe mir dein Beispiel angeschaut und konnte es problemlos in mein Projekt übernehmen. Vielen Dank für die Hilfestellung!

Eine Frage noch. Ist es ohne weiteres möglich, das Ändern der Zeit so zu gestaltet, dass nicht jede Ziffer vor und nach dem Komma separat geändert wird, sondern man Stufenweise den Gesamtwert um 0,1 erhöht / verringert?

Gruß Lars

Offline Konni66

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 136
  • Keine Panik!
    • Eaton Trainingscenter Bonn
Antw:Parameter über Display eingeben
« Antwort #7 am: November 13, 2020, 11:58:24 Vormittag »
Hallo Kahmui,

schau dir doch mal den Baustein RE (Rezept-Datensätze) zusammen mit einem Zähler, der mit Pfeil hoch und Pfeil ab gesteuert wird, an.

Grüße,
Konni
Die Programmierbeispiele sind zu Schulungszwecken gedacht. Trotz sorgfältiger Erstellung und Funktionsprüfung können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Daher erfolgt die Verwendung der Programmteile in eigener Verantwortung.

Offline weiss_nix

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 439
  • it has to be easy, it's a easy!
Antw:Parameter über Display eingeben
« Antwort #8 am: November 13, 2020, 12:57:57 Nachmittag »
Hallo Lars,

Zitat
Ist es ohne weiteres möglich, das Ändern der Zeit so zu gestaltet, dass nicht jede Ziffer vor und nach dem Komma separat geändert wird, sondern man Stufenweise den Gesamtwert um 0,1 erhöht / verringert?

... ja, ist prinzipiell möglich! Allerdings musst du dann die Umschaltung Wert1/Wert2, Grenzwerte, Initialisierung, etc. extra programmieren und das bedeutet einiges an Aufwand damit es sauber funktioniert. Ich denke das wäre in ST (evtl. UF) vermutlich weniger aufwand.

Gruß
HTH & HAND

Manchmal, mitten in der Nacht da schleiche Ich mich zu meinem Wecker wenn er schläft, und brülle : NA WIE FÜHLT SICH DAS AN HÄÄ???
WICHTIG: Sämtliche Programme dienen lediglich der Veranschaulichung von Funktionen und sind nicht für den Produktiveinsatz geeignet!!

Offline Kahmui

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
Antw:Parameter über Display eingeben
« Antwort #9 am: November 13, 2020, 13:40:33 Nachmittag »
Hm.. anscheinend hat mein Gedankengang mit der Einbindung doch nicht so ganz funktioniert. Teilweise ist es nicht möglich die Werte festzulegen.

Simuliere ich das ganze, kann ich beispielsweise bei t1 nicht den Wert 2,2 einstellen. Woran kann das liegen? Datei im Anhang.

Kurze Erläuterung: Die Zeiten von Pumpe 1 und 2 sollen geändert werden können.
« Letzte Änderung: November 13, 2020, 13:42:15 Nachmittag von Kahmui »

Offline weiss_nix

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 439
  • it has to be easy, it's a easy!
Antw:Parameter über Display eingeben
« Antwort #10 am: November 13, 2020, 13:48:59 Nachmittag »
... du verwendest in deinem Programm überschneidende Merkerbereiche!!!

M01 - M32, MW01-MW02, MD01  ... sind alle im selben Merkerbereich.
Wenn du M01 änderst dann wird auch MW01 und MD01 verändert!

sieh mal in der easy Hilfe unter "Operanden Tabelle"

Gruß
HTH & HAND

Manchmal, mitten in der Nacht da schleiche Ich mich zu meinem Wecker wenn er schläft, und brülle : NA WIE FÜHLT SICH DAS AN HÄÄ???
WICHTIG: Sämtliche Programme dienen lediglich der Veranschaulichung von Funktionen und sind nicht für den Produktiveinsatz geeignet!!

Offline Kahmui

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
Antw:Parameter über Display eingeben
« Antwort #11 am: November 13, 2020, 15:50:25 Nachmittag »
... du verwendest in deinem Programm überschneidende Merkerbereiche!!!

M01 - M32, MW01-MW02, MD01  ... sind alle im selben Merkerbereich.
Wenn du M01 änderst dann wird auch MW01 und MD01 verändert!

sieh mal in der easy Hilfe unter "Operanden Tabelle"

Gruß

Gut. Da hab ich ein wenig gepennt. Mit den Markern muss ich mich noch ordentlich auseinandersetzen  ;D
Habe jetzt eine Excel Liste wo ich mir alles eintragen kann! Danke für den Hinweis.

Das Programm funktioniert nun wie es soll. Hab es mal in den Anhang gepackt. Vielleicht hilft es dem ein oder anderen mal weiter :)

Komplette Erklärung zum Programm:
Es gibt zwei Pumpenkreise. Jeder Kreis besteht aus einem Sensor, einer Pumpe und einem Ventil. Die Laufzeit der beiden Pumpen ist änderbar.
Bei Betätigung des Sensors läuft eine Pumpe für eine über das Display einstellbare Zeit. Bei Abschaltung der Pumpe wird ein Ventil für eine fest eingestellte Zeit betätigt.
Im Anschluss an die Ventilbetätigung läuft eine Zwangspause. Erst nach dieser Pause kann der jeweilige Kreislauf erneut betätigt werden. Beide Kreise arbeiten dabei unabhängig voneinander.

Eine Frage hätte ich noch an weiss_nix. was hat es mit dem Konstantenwert 150734100 auf sich und wo hast du die beiden voreingestellten Werte festgelegt?

Liebe Grüße und danke an alle für die tolle Hilfe!

Gruß Lars
« Letzte Änderung: November 13, 2020, 16:07:49 Nachmittag von Kahmui »

Offline Juergen

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1752
  • Jürgen
Antw:Parameter über Display eingeben
« Antwort #12 am: November 13, 2020, 16:41:24 Nachmittag »
Hallo,

im ersten Netzwerk wird die Konstante 150734100 verwendet. Das ist ein Doppelwortwert.
Der wird beim Programmstart einmalig in MD3 übertragen.

MD3 ist MW 5 und MW6. Aufgeteilt auf MW5 mit 1300 und MW 6 mit 2300 Als Doppelwort Wert dann eben   150734100

Diese Wörter werden in der Textanzeige vom Bediener  verändert .
Anschließen werden MW 5 und MW 6 für die Timer verwendet.

Zur besseren Übersicht, kannst du auch ohne viel Rechnen 2 Getrennte Ansteuerung für MW 5 und MW6 Programmieren
 

« Letzte Änderung: November 13, 2020, 17:15:06 Nachmittag von Juergen »
Mit freundlichem Gruß Juergen


Alle Programme sind nur Beispiele und Selber zu Testen.
Geprüft wurde nur in der Simulation der Software oder mit Simulator am Schreibtisch. Die Beispiele sind mit Sicherheitsschaltungen zu ergänzen.

Offline weiss_nix

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 439
  • it has to be easy, it's a easy!
Antw:Parameter über Display eingeben
« Antwort #13 am: November 13, 2020, 17:27:46 Nachmittag »
Hallo,

@ Juergen, das mit der Initialisierung ist auf meinem Mist gewachsen, da kann Lars nichts für! Ich wollte keine 2 DB's verbraten.
Und ja, das geht zu Lasten der Lesbarkeit, ist aber vermutlich auch aus Faulheit geschehen ;)
Die Werte musst man nicht rechnen, ich trage in der Simulationsansicht bei MW die Werte ein die ich gerne hätte und kopiere anschließend das Ergebnis aus dem MD  8)

@Lars, den Blinktimer T07 den du aus meinem Vorschlag übernommen hast ist IMHO ohne Funktion und kann vermutlich gelöscht werden.

Gruß
HTH & HAND

Manchmal, mitten in der Nacht da schleiche Ich mich zu meinem Wecker wenn er schläft, und brülle : NA WIE FÜHLT SICH DAS AN HÄÄ???
WICHTIG: Sämtliche Programme dienen lediglich der Veranschaulichung von Funktionen und sind nicht für den Produktiveinsatz geeignet!!

Offline Juergen

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1752
  • Jürgen
Antw:Parameter über Display eingeben
« Antwort #14 am: November 13, 2020, 17:36:01 Nachmittag »
Hallo weiss_nix,
ich habe das auch oft mit der Simulation gemacht. Kostet eben Zeit und im laufenden Betrieb nicht so Praktisch

Da wäre noch mal genau auf das Verhalten der Steuerung bei Spannungsausfall und Wiederkehr, Ersten Anlauf, Programm Übertragung .. nachzudenken.

Jetzt ist es so, das bei Spannungswiederkehr die veränderten Werte des Users vom Standardwert überschieben werden.


 Edit
Nach meiner Meinung sind, neben dem T7 auch bei den Timern  MW 10 und MW 11 über.
« Letzte Änderung: November 13, 2020, 18:33:13 Nachmittag von Juergen »
Mit freundlichem Gruß Juergen


Alle Programme sind nur Beispiele und Selber zu Testen.
Geprüft wurde nur in der Simulation der Software oder mit Simulator am Schreibtisch. Die Beispiele sind mit Sicherheitsschaltungen zu ergänzen.