Autor Thema: Problem mit easyE4/COM-RTU-M1 (Slave-Betrieb)  (Gelesen 4273 mal)

Offline jkahlert

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Problem mit easyE4/COM-RTU-M1 (Slave-Betrieb)
« am: Dezember 06, 2023, 10:43:42 Vormittag »
Wir sollen im Rahmen eines Projektes eine Modbus RTU-Kommunikation mit einer als Slave konfigurierten easyE4/COM-RTU-M1 realisieren (Gegenstelle soll ein Arduino werden). Dazu habe ich zunächst versucht, mit einem Modbus Master Simulator (z. B. QModMaster, siehe https://sourceforge.net/projects/qmodmaster/) vom PC aus lesend oder schreibend auf die easyE4 zuzugreifen – bisher leider ohne Erfolg. Beim Absenden von Anforderungen aus dem Simulator blinkt die gelbe LED am Kommunikationsmodul zwar kurz auf, dann erhalte ich aber immer ein Timeout zurück. Schnittstellenparameter, Slave ID, Datenfreigabe auf der easy usw. habe ich schon mehrmals gecheckt, alles o. k. Verbindung zwischen PC und easy über USB/RS-485-Adapter, verdrillte geschirmte Leitung, Busterminierung im Kommunikationsmodul aktiv. Hat jemand einen Tipp für mich, woran es liegen könnte?

Die Modbus TCP-Kommunikation funktioniert übrigens problemlos.

Offline jkahlert

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Antw:Problem mit easyE4/COM-RTU-M1 (Slave-Betrieb)
« Antwort #1 am: Dezember 06, 2023, 16:31:32 Nachmittag »
Problem gelöst - am USB/RS-485-Adapter bzw. RS-485-Adapter für den Arduino waren die Anschlüsse mit A+ und B- beschriftet, am easy-Kommunikationsmodul aber mit A- und B+. D+ und D- Anschluss sind also unterschiedlich zugeordnet, d. h. A-Anschluss der easy muss mit B-Anschluss des Adapters verbunden werden (und umgekehrt), dann läuft alles bestens :)