Autor Thema: MFD Auflösung  (Gelesen 3283 mal)

Offline joschi1973

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
MFD Auflösung
« am: Februar 15, 2015, 09:56:05 Vormittag »
Hallo,
Was für Möglichkeiten gibt es,wenn mir die Auflösung 0-10V vom MFD nicht reichen würde?Es geht um eine Wiegeeinrichtung wo ich den Wert auf dem Display darstellen wollte.
Vielen Dank für die Hilfe!

Offline Uwe Schröder

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 606
  • U. Schröder
Re:MFD Auflösung
« Antwort #1 am: Februar 15, 2015, 14:15:29 Nachmittag »
Hallo joschi1973 !

Im allgemeinen reicht die Auflösung von 0 - 10 Volt!
Um so größer der Messwert, um so kleiner die Auflösung!

Was bringt den die Messeinrichtung als Ausgangssignal?

mfg Uwe

Offline joschi1973

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
Re:MFD Auflösung
« Antwort #2 am: Februar 15, 2015, 14:47:26 Nachmittag »
Vielen Dank für die Hilfe,
ich möchte Behälter Wiegen,Leergewicht der Behälter ca.760 Gramm, wenn sie befüllt werden sollen sie genau auf ein Gesamtgewicht von 3666 Gramm kommen.Dachte da an eine Wägezelle oder gibt es andere Möglichkeiten?

Offline Micky

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 290
  • Nachts ist es kälter als draußen
Re:MFD Auflösung
« Antwort #3 am: Februar 15, 2015, 20:23:51 Nachmittag »
Hallo joschi1973,

wie genau muss dein Gewicht sein?
Die 0-10V werden ja in der Easy in 0-1023 aufgelöst.
Geht man z.B. davon aus, dass bei 4000g die 10V ausgegeben werden ergibt sich bei einer internen Abweichung von 1 ein +/- von 4g. Nach meiner Erfahrung ist diese Abweichung jederzeit möglich. Nachdem du schreibst, du willst genau 3666g sehe ich hier schon ein Problem.

Gruß Micky

Offline joschi1973

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
Re:MFD Auflösung
« Antwort #4 am: Februar 16, 2015, 07:46:37 Vormittag »
Hi,
das hatte ich mir gedacht,das heißt ich hätte ca.4Gramm Abweichung?

Offline joschi1973

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
Re:MFD Auflösung
« Antwort #5 am: Februar 16, 2015, 16:10:15 Nachmittag »
Hi,
das hatte ich mir gedacht,das heißt ich hätte ca.4Gramm Abweichung?
Oder ginge ein Messverstärker?Vielleicht so etwas?
http://www.soemer.de/messverstaerker/messverstaerker-ldu-69_1.html

Offline Micky

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 290
  • Nachts ist es kälter als draußen
Re:MFD Auflösung
« Antwort #6 am: Februar 16, 2015, 21:17:38 Nachmittag »
Hallo joschi1973,

das hatte ich mir gedacht,das heißt ich hätte ca.4Gramm Abweichung?
unter ungünstien Umständen vieleicht auch mehr.

Diesen Messverstärker kannst du mit der Easy nicht auswerten.

Vieleicht wäre ein Wägeelektronik mit 0/4-20mA besser. Damit habe ich jedoch keine Erfahrung (bei meinen Anwendungen reicht diese Genauigkeit aus) aber das Signal müsste meine Meinung nach unempfindlicher gegen Störungen sein und somit wahrscheinlich auch genauer.

Gruß Micky

Offline joschi1973

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
Re:MFD Auflösung
« Antwort #7 am: Februar 17, 2015, 06:35:20 Vormittag »
Hi,
Danke,dann ist es vielleicht das beste wenn ich ein Anzeigegerät mit dazu nehme.

Offline wer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 148
Re:MFD Auflösung
« Antwort #8 am: Februar 17, 2015, 15:46:03 Nachmittag »
Hallo,
ich komme erst jetzt dazu zu antworten.
Der Gedanke mit dem Anzeiger ist gut. Mit der easy wird das nicht gehen. Das hat nichts mit der Ungenauigkeit und auch nichts mit dem Signal zu tun (0...10V oder 4...20mA). Die Auflösung von 0...1023 gibt einfach nicht mehr her. Du könntest noch eine Nullpunktunterdrückung machen oder das Signal auf 2 Eingänge aufteilen, aber an 4000g kommst du einfach nicht heran.

Offline joschi1973

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
Re:MFD Auflösung
« Antwort #9 am: Februar 17, 2015, 21:22:36 Nachmittag »
Hi,
denke auch ,dann bin ich auf der sicherern Seite,vielen Dank für die Hilfe

Offline wer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 148
Re:MFD Auflösung
« Antwort #10 am: Februar 21, 2015, 14:40:04 Nachmittag »
Mir kam da noch eine Idee. Erfordert aber externe Hardware (Messwandler/Messverstärker).
Du benutzt einen Eingang 0...10V entsprend 0...3700g. Dann einen zweiten Eingang 3600...3700g. Der Messverstärker hierfür muss 9,73...10V in 0...10V wandeln. Dann kann man in der easy die beiden Eingänge wieder zusammenbasteln.