Autor Thema: Linienschreiber für Zweipunktregler und PID Regler  (Gelesen 26491 mal)

Offline Knodelpa

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1402
  • I love easy-Forum.net
Linienschreiber für Zweipunktregler und PID Regler
« am: Dezember 28, 2005, 12:52:21 Nachmittag »
Hallo EASY und MFD-Titan Freunde,
endlich ist die erste Version meines Linienschreibers fertig. Hiermit können Zweipunktregler oder PID Regler parametriert und aufgezeichnet werden. Die Parameter, können soweit diese auf MW liegen im laufenden Betrieb eingestellt werden.

Eine Installation ist nicht notwendig  :) :) Einfach die angehängte ZIP Datei in ein Verzeichnis kopieren und das Programm starten.

Da ich das Programm auch weiterentwickeln möchte lasst mir bitte euer Feedback zukommen.

Hier ist bereits das erste Update:
- jetzt neben lokal auch Netzteilnehmer 1-8 einstellbar
- Abtastrate Kopplung einstellbar
- Skalierung Soll- und Istwert einstellbar (Teilungsfaktor)
- Hardcopy auf Drucker
- Hardcopy -> Clipboard
- Datenexport nach MS-Excel

Ich hoffe ich komme in den nächsten Tagen dazu eine Beschreibung zu machen  ::)

Viel Spaß damit  :P

 :) ;) :D
Viele Grüße
Paul
« Letzte Änderung: Januar 06, 2006, 17:38:56 Nachmittag von Knodelpa »

Offline ThomasD

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 237
  • Wissen ist Macht, nicht Wissen macht nichts
Re: Linienschreiber für Zweipunktregler und PID Regler
« Antwort #1 am: Dezember 29, 2005, 09:59:02 Vormittag »
Hallo Knodelpa
habst mir mal angeschaut, muss sagen eine sehr gute Arbeit, gefällt mir und anderen hoffentlich auch.
Leider habe ich keine Easy zum Online testen, wird sich aber im Laufe der Zeit ergeben.

Klasse Arbeit-weiter so  ;) ;) ;) ;) ;)
Achtung:
Lesen gefährdet ihre Gesundheit.

Offline Juergen

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 1012
  • Jürgen
Re: Linienschreiber für Zweipunktregler und PID Regler
« Antwort #2 am: Januar 03, 2006, 13:24:59 Nachmittag »
Hallo Herr Knodelpa,

eine Anleitung bzw. Programm Hilfe würde mir helfen.

mfg Jürgen
Mit freundlichem Gruß Juergen


Alle Programme sind nur Beispiele und Selber zu Testen.
Geprüft wurde nur in der Simulation der Software oder mit Simulator am Schreibtisch. Die Beispiele sind mit Sicherheitsschaltungen zu ergänzen.

Offline Knodelpa

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1402
  • I love easy-Forum.net
Re: Linienschreiber für Zweipunktregler und PID Regler
« Antwort #3 am: Januar 03, 2006, 17:53:34 Nachmittag »
Hallo Jürgen,
ich werde in den nächsten Tagen ein erstes Update ins Forum stellen. Anschließend versuche ich eine Kurzanleitung zu erstellen.

 :) ;) :D
Gruß Paul

Offline Knodelpa

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1402
  • I love easy-Forum.net
Re: Linienschreiber für Zweipunktregler und PID Regler
« Antwort #4 am: Januar 05, 2006, 15:01:08 Nachmittag »
Hallo EASY und MFD-Titan Freunde,
Hier ist bereits das erste Update:
- jetzt neben lokal auch Netzteilnehmer 1-8 einstellbar
- Abtastrate Kopplung einstellbar
- Skalierung Soll- und Istwert einstellbar (Teilungsfaktor)
- Hardcopy auf Drucker
- Hardcopy -> Clipboard
- Datenexport nach MS-Excel

Das erste Update des Linienschreibers ist bereits verfügbar.

Viel Spaß damit  :P

 :) ;) :D
Gruß Paul

Offline BrunoM

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 44
Re: Linienschreiber für Zweipunktregler und PID Regler
« Antwort #5 am: Januar 06, 2006, 11:44:29 Vormittag »
Hallo Paul,
ich bin begeistert von Deinem Linienschreiber. Wenn man Noten vergeben könnte, müßtest Du dafür eine 1+ mit * bekommen.

Ich habe vor einigen Tagen einen PID-Regler zum Steuern einer Wasserturbine in Betrieb genommen. Mein Regler muß den Pegelstand im Fluss bei +/- 1 cm (Sollwert = I1) halten. Wenn es regnet u. mehr Wasser kommt steigt der Istwert=I2 an und der Regler muss den Durchfluss der Turbine erhöhen. (Stellmotor gibt Impulse "Auf") Umgekehrt, wenn der Zufluss weniger wird, muß der Stellmotor "Zu-fahren". Mit einem 2-Punkt-Regler Max.- und Min-Kontakt kommt das ganze zum pendeln zwischen "Auf und Zu". Mit einem PID-Regler kann man das "pendeln" sehr schön dämpfen. Wichtig ist jedoch die richtige Parametreierung des PID-Reglers.

Ich werde in den nächsten Tagen mit Deinem Schreiber das ganze testen und optimieren.

Herzlichst
Bruno

Offline Hansi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 43
    • Boehling's 80C32 Control Computer, Amstrad NC100, Casio PB1000 website
Re: Linienschreiber für Zweipunktregler und PID Regler
« Antwort #6 am: Januar 06, 2006, 13:24:24 Nachmittag »
Hallo Paul,

auch ich bin von Deinem Linienschreiber begeistert! Respekt! ;) Leider bin ich noch nicht dazu gekommenn ihn auszuprobieren.

Das parametrieren von Reglern ist keine einfache Sache und im easy800 Handbuch heißt es dazu nur:

Vorsicht!
Wenn Sie den PID-Regler einsetzen, muß regelungstechnisches Wissen vorhanden sein.
Damit der PID-Regler funktioniert, muß die Regelstrecke bekannt sein.
 
Die Kenngrößen einer Regelstrecke sind die Totzeit Tt, Verzugszeit Tu, die Ausgleichszeit Tg und der Verstärkungsfaktor der Strecke Ks. Aus diesen Parametern läßt sich ein optimaler Regler berechnen. Leider sind auch diese Werte in der Praxis meist nicht bekannt, und auch nicht einfach zu ermitteln. ???

So bleibt einem also nur das Ausprobieren, und da ist Dein Programm sicherlich sehr hilfreich! ;D

@ BrunoM: Bei einem Wasserspeicher handelt es sich um eine Regelstrecke ohne Ausgleich. Für diese Strecken ist ein PI-Regler am besten geeignet.  Also D-Anteil durch nicht einschalten der Spule DC..ED einfach abschalten. Und wieder ein Parameter weniger!  ;D
 
Gruß Hans-Jürgen
« Letzte Änderung: Januar 06, 2006, 13:43:48 Nachmittag von Hansi »

Offline Hansi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 43
    • Boehling's 80C32 Control Computer, Amstrad NC100, Casio PB1000 website
Die Grundbegriffe der Regelungstechnik
« Antwort #7 am: Januar 06, 2006, 19:29:26 Nachmittag »
Hallo easy800 Freunde!


Das parametrieren von Reglern ist keine einfache Sache und im easy800 Handbuch heißt es dazu nur:

Vorsicht!

Wenn Sie den PID-Regler einsetzen, muß regelungstechnisches Wissen vorhanden sein.
Damit der PID-Regler funktioniert, muß die Regelstrecke bekannt sein.
 
Um ein wenig Licht ins Dunkle zu tragen habe ich ein PDF-Dokument
"Die Grundbegriffe der Regelungstechnik" verfaßt.

Als Beispiel und zum spielen / ausprobieren habe ich die Grundfunktion eines PI-Dreipunktreglers für die easy800 programmiert. das kleine Progamm läuft auch als Simulation. Dabei muß dann natürlich das Verhalten der Strecke durch den Anwender simuliert werden, indem die Analogeingänge AI01 und AI02 verstellt werden. :P

Wirklich interessant wird die Sache jedoch erst wenn eine reale easy800 mit einer echten Regelstrecke beobachtet wird. 8)
 
Das Programm "Linienschreiber" von Paul Knodel ist genial und bestens zur Parametrierung von Reglern der easy800 geeignet! ;)

Wer also eine easy800 mit einer echten Regelstrecke zur Verfügung hat, (easy800 als Heizungsregler) kann den PI-Dreipunktregler als Grundlage für sein eigenes Programm verwenden. Die Parameter des Reglers werden auf die von Paul Knodel verwendeten Merkerworte MW41 bis MW48 gelegt und danach kann der Regler live beobachtet und parametriert werden.

Gruß

H.-J. Böhling
« Letzte Änderung: Januar 06, 2006, 19:31:02 Nachmittag von Hansi »

Offline KressSwiss

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1659
  • Und sie dreht sich doch..."Galileo Galilei"
    • Electronics Planet
Re: Linienschreiber für Zweipunktregler und PID Regler
« Antwort #8 am: Januar 07, 2006, 15:11:51 Nachmittag »
Hallo Hansi
Ich habe das Programm heruntergeladen und getestet. Es funktioniert, hat aber einen Schönheitsfehler. Es gibt beim Regler keinen Totpunkt. Das heisst, Wenn der sollwert gleich dem Istwert ist, pendelt das Ventil. Entweder offnet es, oder es schliesst. Ich habe im Programm mit 2 zusätzlichen Vergleicherbausteinen eind Schalthysterese eingebaut, die das Pendeln verhindert. Probier's mal aus.
Gruss KressSwiss
Achtung:
Angehängte Dateien sind nur für eingelogte User sichtbar!

Offline Hansi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 43
    • Boehling's 80C32 Control Computer, Amstrad NC100, Casio PB1000 website
PI-Dreipunktregler
« Antwort #9 am: Januar 08, 2006, 03:49:45 Vormittag »
Hallo KressSwiss,

ne, ne . . . die Tote Zone hab ich nicht vergessen!  ;D Schau Dir mal die beiden Analogwertvergleicher an. Dort ist einmal als Vergleichswert 100 und beim anderen -100 eingestragen. Das ergibt eine Tote Zone von 200!  Deine Idee mit der Verriegelung der beiden Ausgänge finde ich gut, und habe ich auch übernommen!  Aber dafür direkt zwei Merker opfern? Ich verwende eine easy800 DC und habe die beiden Relais "Hardware-verriegelt" Aber Sicher ist ja Sicher. . .  ;) Ich habe das Programm erweitert und nun kann auch die Tote Zone über den Analogeingang 3 im Bereich von 0 bis 300 verändert (ausprobiert) werden. Dieser Wert wird durch den LS-Baustein 2 noch negiert und zum Analogwertvergleich für "Ventil auf" verwendet (ergibt dann eine Tz von max. 600). Dies ist für die Funktion des Reglers nicht erforderlich! Aber es sieht halt symetrisch schöner aus.  ;D

@Knodelpa: Auch Deine Doku ist Klasse! Mir ist jetzt alles klar. Ich würde Dein Programm gerne ausprobieren, aber dazu muß ich erst meine Heizung umverdrahten. Der Analogregler soll durch eine easy800 DC-RC ersetzt werden. Aber jetzt im Winter? Das Motorventil ist nicht das Problem, aber die Fühler!  ::)


Gruß

H.-J. Böhling
 
« Letzte Änderung: Januar 08, 2006, 04:29:19 Vormittag von Hansi »

Offline Knodelpa

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1402
  • I love easy-Forum.net
Re: Linienschreiber für Zweipunktregler und PID Regler
« Antwort #10 am: Januar 08, 2006, 13:40:26 Nachmittag »
Hallo Hans-Jürgen,
welche Probleme hast du mit den Fühlern ? Fehlen Dir die richtigen Umsetzer ? Schau doch mal bei www.rinck-electronic.de nach. Hier gibt es kostengünstige Umsetzer (ab ca. 35 €) für jeden denkbaren Typ.

 :) ;) :D
Gruß Paul

Offline Hansi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 43
    • Boehling's 80C32 Control Computer, Amstrad NC100, Casio PB1000 website
Temperaturfühler Heizungsregelung
« Antwort #11 am: Januar 08, 2006, 14:19:02 Nachmittag »
Hallo Paul,

ich möchte die forhandenen Fühler der alten analogen Heizungsregelung weiter verwenden. Die arbeitet aber mit Spannungswerten von ca. 1 bis 4V - viel zu ungenau. Um sie im Bereich von 2 bis 8 V zu betreiben brauche ich nur einen anderen Vorwiderstand (kostet nur 0,10 €!  ;)). Aber dazu muß ich halt alles umverdrahten. Und ich möchte nicht das ich und meine Kinder frieren müßen, wenn es nicht funktioniert.  ;D

Gruß

Hansi
« Letzte Änderung: Januar 08, 2006, 14:20:52 Nachmittag von Hansi »

Offline Knodelpa

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1402
  • I love easy-Forum.net
Re: Linienschreiber für Zweipunktregler und PID Regler
« Antwort #12 am: Januar 08, 2006, 17:09:30 Nachmittag »
Hallo Hansi,
ich würde es auch nicht unbedingt im Winter machen. Warte doch bis zum Frühjahr, der nächste Winter kommt bestimmt.

 :) ;) :D
Gruß Paul

Offline BrunoM

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 44
Re: Linienschreiber für Zweipunktregler und PID Regler
« Antwort #13 am: Januar 09, 2006, 20:16:03 Nachmittag »
Hallo Paul,

ich habe ein kleines Problem, Deinen hervorragenden Linienschreiber in meinem Programm mit PID-Regler zur Pegelregulierung zu testen, weil die MW41 bis MW48 bereits bei mir anderweitig belegt sind.

In meinem Programm ist:
I1 = MW51 (Sollwert)
I2 = MW52 (Istwert)
KP = MW57
TN = MW58
TV = MW59
TC = MW60
MV = nicht aktiv
QV = DW27

Wo könnte ich dies einstellen?

Gruß
Bruno

Offline Knodelpa

  • easy god
  • *****
  • Beiträge: 1402
  • I love easy-Forum.net
Re: Linienschreiber für Zweipunktregler und PID Regler
« Antwort #14 am: Januar 09, 2006, 21:07:28 Nachmittag »
Hallo Bruno,
du kannst die Merkerworte völlig frei einstellen. Einfach im Menü Optionen, die Parameter des Reglers einstellen.

 :) ;) :D
Gruß Paul
« Letzte Änderung: Januar 09, 2006, 21:13:28 Nachmittag von Knodelpa »